NEWS 2010/2011



Essen

DEUTSCHER THEATERPREIS DER FAUST 2010

Tanzpreise an Constanza Macras und Richard Siegal


  • Richard Siegal Foto © Ursula Kaufmann
  • Constanza Macras und Roger Vontobel. Foto © Ursula Kaufmann

Gestern Abend wurde im Aalto-Theater in Essen in Anwesenheit von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in einer feierlichen Galaveranstaltung der Deutsche Theaterpreis Der Faust verliehen.
Die Preise in den beiden Tanzsparten: Der Preis für die beste Choreografie ging an Constanza Macras für „Megalopolis“, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin (Eine Produktion der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin und Constanza Macras | Dorkypark in Koproduktion mit dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau und MESS Sarajevo). Die Laudatio hielt Ismael Ivo. Der Preis für die beste darstellerische Leistung Tanz ging an Richard Siegal in „Logobi 05“, Kampnagel Hamburg (Eine Produktion von Gintersdorfer/Klaßen in Koproduktion mit Ringlokschuppen Mülheim und Frascati Producties. Die Reihe Logobi wird außerdem produziert von Kampnagel, FFT Düsseldorf und Sophiensaele Berlin). Die Laudatio hielt Egon Madsen. Die Preisträger in den anderen Sparten sind: Regie Schauspiel: Roger Vontobel, „Don Carlos“, Staatsschauspiel Dresden Darstellerische Leistung Schauspiel: Paul Herwig als Pinneberg in „Kleiner Mann - was nun?“, Münchner Kammerspiele und Sophie Rois als Manuela in „Mädchen in Uniform - Wege aus der Selbstverwirklichung“, Deutsches Schauspielhaus Hamburg Regie Musiktheater: Claus Guth, „Daphne“, Städtische Bühnen Frankfurt am Main Sängerdarsteller-Leistung Musiktheater: Eva-Maria Westbroek als Jenufa in „Jenufa“, Bayerische Staatsoper München Regie Kinder- und Jugendtheater: Markus Bothe, „Roter Ritter Parzival“, Städtische Bühnen Frankfurt am Main Ausstattung Kostüm / Bühne: Thomas Dreißigacker / Maria Roers für die Gesamtausstattung von „Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen“, Bühnen der Stadt Köln Der Preis für das Lebenswerk: Wilfried Minks als herausragender ästhetischer Erneuerer des Theaters Der Preis des Präsidenten: Die deutschen Landesbühnen als unverzichtbare Theatervermittler fernab großer Städte Veranstaltungspartner 2010 sind der ZDFtheaterkanal, die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 und die Theater und Philharmonie Essen (TUP).
Der ZDF theaterkanal hat die Verleihung des Deutschen Theaterpreises Der Faust live übertragen. Die Wiederholung gibt es am Sonntag, 05. Dezember 2010, um 10.45 Uhr auf 3sat.
www.buehnenverein.de

Veröffentlicht am 28.11.2010, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 2481 mal angesehen.



Kommentare zu "Deutscher Theaterpreis Der Faust 2010"



Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

AKTUELLE NEWS


DIE GEWINNERINNEN SIND...

X. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + friends 2018
Veröffentlicht am 22.05.2018, von Pressetext


IVÁN PÉREZ KOMMT NACH HEIDELBERG

Der Choreograf Iván Pérez übernimmt ab der Spielzeit 2018/19 das Dance Theatre Heidelberg
Veröffentlicht am 16.05.2018, von tanznetz.de Redaktion


ANTOINE JULLY VERLÄNGERT SEINEN VERTRAG AM OLDENBURGISCHEN STAATSTHEATER

Drei weitere Spielzeiten wird Jully die BallettCompagnie leiten
Veröffentlicht am 25.04.2018, von Pressetext



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



CARMINA BURANA

Aufgrund des großen Erfolgs und des überwältigenden Feedbacks von Publikum und Presse, wird es am 27. und 28. Dezember 2017 zwei weitere Vorstellungen im Wuppertaler Opernhaus geben.

Zusammen mit der Junior Company, der Company und den Musicalkids vom Tanzhaus Wuppertal, sowie der 3. Klasse der St. Antonius Grundschule, bringt Zech diese klassische Meisterwerk auf die Bühne des Wuppertaler Opernhauses.

Veröffentlicht am 06.12.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

MEISTGELESEN (7 TAGE)


DAS LEBEN ALS DAUERLAUF

Die Tanzkompanie des Staatstheaters Braunschweig zeigt Guilherme Botelhos atemberaubendes Tanzstück „Sideways Rain“

Veröffentlicht am 10.05.2018, von Andreas Berger


WUNDERVOLLES JETZT

"After Trio A" von Andrea Božić und “The Dry Piece” von Keren Levi

Veröffentlicht am 17.05.2018, von Natalie Broschat


ZIRZENSISCHE HOMMAGE AN PINA BAUSCH

Adolphe Binder beweist in Wuppertal mit Dimitris Papaioannou einen guten Griff

Veröffentlicht am 13.05.2018, von Marieluise Jeitschko


IVÁN PÉREZ KOMMT NACH HEIDELBERG

Der Choreograf Iván Pérez übernimmt ab der Spielzeit 2018/19 das Dance Theatre Heidelberg

Veröffentlicht am 16.05.2018, von tanznetz.de Redaktion


SEHNSUCHTSVOLLER HERZSCHMERZ

"True Romance" von Hans Henning Paar und Daniel Soulié am Theater Münster

Veröffentlicht am 19.05.2018, von Marieluise Jeitschko



BEI UNS IM SHOP