NEWS 2010/2011



Berlin

SASHA WALTZ ALS KÜNSTLERIN, KULTURBOTSCHAFTERIN UND UNTERNEHMERIN GEEHRT

Überreichung des Bundesverdienstkreuzes und Präsentation der Interaktiven Website »Dialoge 09 - Neues Museum« im Radialsystem V


  • Sasha Waltz (Mitte) mit Jochen Sandig (links) und Laudator Kurt Nevermann Foto © Stephanie Pilick

Sasha Waltz als Künstlerin, Kulturbotschafterin und Unternehmerin geehrt Überreichung des Bundesverdienstkreuzes und Präsentation der Interaktiven Website »Dialoge 09 - Neues Museum« im Radialsystem V (Berlin, 11. März 2011) Als eine der »wichtigsten zeitgenössischen Choreografinnen Deutschlands und eine der bedeutendsten in Europa und weltweit« wurde Sasha Waltz am Abend des 10. März im Radialsystem V Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. In Vertretung für Kultur-Staatssekretär André Schmitz hob der Laudator Knut Nevermann, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, neben ihren außergewöhnlichen künstlerischen Erfolgen auch ihre große Bedeutung als Kulturbotschafterin für Deutschland und Berlin hervor. Nevermann betonte außerdem die Vorbildfunktion von Sasha Waltz als »Unternehmerin, die einen mittelständischen Betrieb bestimmt, der sich nicht nur dadurch auszeichnet, dass er künstlerisch sehr erfolgreich ist; sondern auch wirtschaftlich.« Ihre Compagnie Sasha Waltz & Guests stehe außerdem wegweisend für familienfreundliche Arbeitsstrukturen und »Cultural Diversity.« Mit der im Anschluss an die Ordenszeremonie präsentierten interaktiven Website zum Erfolgsprojekt »Dialoge 09« von Sasha Waltz im Neuen Museum Berlin stellte Sasha Waltz & Guests einen neuartigen Ansatz zur lebendigen Archivierung von (Tanz-)Performances vor: Die Website, die gemeinsam mit der Agentur Neutral aus London entwickelt wurde, ist unter sashawaltz.neuesmuseum.com erreichbar.

Veröffentlicht am 12.03.2011, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 2717 mal angesehen.



Kommentare zu "Sasha Waltz als Künstlerin, Kulturbotschafter ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    EINSAME SEELEN

    "Der Nussknacker" am Thüringer Staatsballett
    Veröffentlicht am 15.12.2017, von Boris Michael Gruhl


    BIS INS JAHR 2100

    PHASE-ZERO PRODUCTIONS mit neuer Produktion im LOFFT Leipzig
    Veröffentlicht am 14.12.2017, von Boris Michael Gruhl


    TANZEN BIS ZUM FREIBIER

    Minutemade - Act One: Einweihung der Studiobühne des Gärtnerplatztheaters
    Veröffentlicht am 14.12.2017, von Vesna Mlakar



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MARIA HASSABI. STAGING: SOLO #2 (2017)

    Die Künstlerin und Choreographin Maria Hassabi gastiert vom 09.12.2017 – 21.01.2018 mit ihrer Live Installation „STAGING: Solo #2" in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Grabbe Halle)

    Das Projekt ist Auftakt einer geplanten Performancereihe der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.

    Veröffentlicht am 08.12.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

    Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
    Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DIE SIEBEN TODSÜNDEN

    Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch präsentiert im Januar 2018 eine Neueinstudierung des zweiteiligen Brecht/Weill-Abends von Pina Bausch „Die sieben Todsünden“.

    Veröffentlicht am 25.11.2017, von Anzeige


    AUFBRUCHSTIMMUNG BEI DER HEINZ-BOSL-STIFTUNG

    Ballettmatinee im Nationaltheater München

    Veröffentlicht am 21.11.2017, von Sabine Kippenberg


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    KREISLAUF DES LEIDS

    Lulu Obermayer bringt mit „Manon Lescaut“ eine unglaublich starke und pointierte Performance an die Kammerspiele München.

    Veröffentlicht am 28.11.2017, von Natalie Broschat



    BEI UNS IM SHOP