HOMEPAGE



Berlin

DER FAUST 2013

Die Nomierten für den Bereich Tanz



Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2013 findet am 16. November in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt.


  • Catherien Franco Foto © Thomas M. Jauk
  • Gai Behar und Sharon Eyal Foto © Tom Wenberger
  • Bridget Breiner Foto © die arge lola
  • Francesca Imoda und Konstantinos Kranidiotis im Pas de deux. Im Hintergrund: Paolo Amerio und Kyle Patrick in "ZERO" von N. Linning Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Tänzer der Dance Company Nanine Linning/Theater Heidelberg in "ZERO" von Nanine Linning Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Francesca Imoda (vorne), Léa Dubois, Erik Spruijt, Jesse Hanse und Kyle Patrick in "ZERO" Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Paolo Amerio (links) und Erik Spruijt (rechts) in "ZERO". Im Hintergrund Léa Dubois. Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Anna Süheyla Harms Foto © Regina Brocke
  • David Moore Foto © „die arge lola

Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2013 findet am 16. November in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt.

Ausgezeichnet werden Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt. Er wird in Kooperation mit der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und einem jährlich wechselnden Bundesland vergeben – in diesem Jahr ist es das Land Berlin. Finanziert wird die Veranstaltung von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin, der Kulturstiftung der Länder und dem Deutschen Bühnenverein.

Choreografie

Bridget Breiner, „Ruß“, Ballett im Revier Gelsenkirchen
Sharon Eyal/Gai Behar, „Plafona“, Oldenburgisches Staatstheater
Nanine Linning, „Zero”, Dance Company Nanine Linning - Theater und Orchester Heidelberg

Darstellerin/Darsteller Tanz

Catherine Franco, Romy Schneider in „Sissi“, Ballett der Staatsoper Hannover
Anna Süheyla Harms in allen sechs Stücken aus dem Ballettabend „Future 6“, Gauthier Dance - Theaterhaus Stuttgart (Kooperation mit der Schauburg München)
David Moore, Krabat in „Krabat“ Stuttgarter Ballett

Veröffentlicht am 12.09.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 3562 mal angesehen.



Kommentare zu "DER FAUST 2013"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    90 JAHRE LOLA ROGGE SCHULE IN HAMBURG

    Jubiläumsfest am 25.11.17 mit Tanzprogramm in der Lola Rogge Schule im Kiebitzhof ab 15 Uhr, Landwehr 11-13, 22087 Hamburg
    Veröffentlicht am 19.11.2017, von Anzeige


    TRIEBFEDER ANGST

    Rubatos >flirren< in den Berliner Uferstudios
    Veröffentlicht am 18.11.2017, von Volkmar Draeger


    TOD – DER LIEBE BRUDER

    Zum neuen Tanzstück „Der Tod und das Mädchen“ von Stephan Thoss in Mannheim
    Veröffentlicht am 18.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MOVE! - 16. KREFELDER TAGE FÜR MODERNEN TANZ

    Krefeld TANZT zeitgenössisch, bis 25. November 2017, in der Fabrik Heeder

    „MOVE!“, die „Krefelder Tage für modernen Tanz“, laden in diesem Jahr zum 16. Mal ein, sich von dem phantasievollen, kreativen Potential des zeitgenössischen Tanzes begeistern zu lassen.

    Veröffentlicht am 20.10.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

    Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
    Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

    Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern

    Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext


    DER SCHÖNE SCHEIN

    Die Uraufführung des Balletts „Die Kameliendame“ von Ralf Rossa an der Oper in Halle

    Veröffentlicht am 14.11.2017, von Boris Michael Gruhl


    AUGE IN AUGE MIT DEN MONSTERN

    Helena Botto zeigt in der Hebelhalle Heidelberg ihr neues Stück „Monstrator“

    Veröffentlicht am 13.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    "THE REVISED AND UPDATED BREMEN STRUCTURES"

    Emanuel Gats neue Choreografie in Bremen

    Artikel aus Südkurier vom 17.01.2011


    OLDENBURG LÄSST DIE PUPPEN TANZEN

    „Drei Generationen“ bei der BallettCompagnie Oldenburg

    Veröffentlicht am 16.11.2017, von Martina Burandt



    BEI UNS IM SHOP