HOMEPAGE



Berlin

DER FAUST 2013

Die Nomierten für den Bereich Tanz



Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2013 findet am 16. November in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt.


  • Catherien Franco Foto © Thomas M. Jauk
  • Gai Behar und Sharon Eyal Foto © Tom Wenberger
  • Bridget Breiner Foto © die arge lola
  • Francesca Imoda und Konstantinos Kranidiotis im Pas de deux. Im Hintergrund: Paolo Amerio und Kyle Patrick in "ZERO" von N. Linning Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Tänzer der Dance Company Nanine Linning/Theater Heidelberg in "ZERO" von Nanine Linning Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Francesca Imoda (vorne), Léa Dubois, Erik Spruijt, Jesse Hanse und Kyle Patrick in "ZERO" Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Paolo Amerio (links) und Erik Spruijt (rechts) in "ZERO". Im Hintergrund Léa Dubois. Foto © Kalle Kuikkaniemi
  • Anna Süheyla Harms Foto © Regina Brocke
  • David Moore Foto © „die arge lola

Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2013 findet am 16. November in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt.

Ausgezeichnet werden Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt. Er wird in Kooperation mit der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und einem jährlich wechselnden Bundesland vergeben – in diesem Jahr ist es das Land Berlin. Finanziert wird die Veranstaltung von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin, der Kulturstiftung der Länder und dem Deutschen Bühnenverein.

Choreografie

Bridget Breiner, „Ruß“, Ballett im Revier Gelsenkirchen
Sharon Eyal/Gai Behar, „Plafona“, Oldenburgisches Staatstheater
Nanine Linning, „Zero”, Dance Company Nanine Linning - Theater und Orchester Heidelberg

Darstellerin/Darsteller Tanz

Catherine Franco, Romy Schneider in „Sissi“, Ballett der Staatsoper Hannover
Anna Süheyla Harms in allen sechs Stücken aus dem Ballettabend „Future 6“, Gauthier Dance - Theaterhaus Stuttgart (Kooperation mit der Schauburg München)
David Moore, Krabat in „Krabat“ Stuttgarter Ballett

Veröffentlicht am 12.09.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 3664 mal angesehen.



Kommentare zu "DER FAUST 2013"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    SCHWEIZER TANZSZENE GEPRÄGT

    Noemi Lapzeson verstorben
    Veröffentlicht am 12.01.2018, von tanznetz.de Redaktion


    PETER MARTINS TRITT ZURÜCK

    Der langjährige Leiter des New York City Ballets verlässt im Zuge der Vorwürfe sexuellen Missbrauchs die Kompanie
    Veröffentlicht am 02.01.2018, von tanznetz.de Redaktion


    BALLETT AM RHEIN-TÄNZERIN ERHÄLT FÖRDERPREIS

    Ann-Kathrin Adam wird ausgezeichnet
    Veröffentlicht am 12.12.2017, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    „TANZ, TANZ …“

    Ein Jugentanzprojekt am Tanztheater Wuppertal mit öffentlicher Präsentation der entstandenen Arbeiten am 2. und 3. Februar 2018 bei Riedel Communications

    Rund 350 Wuppertaler Kinder und Jugendliche entdecken die Freude an Bewegung, die integrative Kraft von Tanz und die Lust an Kreativität, begleitet von Tänzer*innen des Tanztheater Wuppertal und Künstler*innen anderer Disziplinen

    Veröffentlicht am 25.11.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    GLEICHNISHAFTE BILDER VOM MISSBEHAGEN AN DIESER WELT

    Das Cullbergbaletten zeigt Jefta van Dinthers „Protagonist“ im HAU Berlin
    Veröffentlicht am 15.01.2018, von Volkmar Draeger

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    HERZENSANGELEGENHEIT

    Mit dem Abend „Dancing Souls“ stellt sich Alfonso Palencia als Ballettdirektor in Hagen vor

    Veröffentlicht am 14.01.2018, von Marieluise Jeitschko


    LIEBE UNTER CRASHTEST-DUMMYS

    Choreografien von Stephan Thoss, Guiseppe Spota und Marco Goecke in Mannheim

    Veröffentlicht am 08.01.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


    WAS DER KÖRPER MÖGLICH MACHT

    Mit „Old, New, Borrowed, Blue“ verheiratet das Ballett im Revier Gelsenkirchen eine bunte Mischung von Choreografien miteinander

    Veröffentlicht am 10.12.2017, von Boris Michael Gruhl


    POSTERINO DANCE COMPANY ON TOUR

    Theater an der Rott präsentiert ab 23.02.18 sechs Vorstellungen mit zeitgenössischem Tanz.

    Veröffentlicht am 06.01.2018, von Anzeige


    ADA - ANALOGE INTERAKTIVE INSTALLATION

    ADA von Karina Smigla-Bobinski ist vom 16. Januar bis 18. Januar 2018 in der Muffathalle München zu sehen.

    Veröffentlicht am 09.01.2018, von Anzeige



    BEI UNS IM SHOP