HOMEPAGE



Graz

JÖRG WEINÖHL WIRD BALLETTDIREKTOR

Neustart in der Oper Graz ab der Saison 2015 / 2016



Jörg Weinöhl tanzte nach seiner Ausbildung an der John Cranko Schule Stuttgart im Stuttgarter Ballett, danach in der Compagnie von Martin Schläpfer als Solist in Bern, Mainz und im Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg. Seit 2009 widmet er sich zunehmend der Tätigkeit als Choreograf.


  • Jörg Weinöhl Foto © Thorsten Lönnecker


Der Aufsichtsrat der Theaterholding Graz | Steiermark GmbH hat am 4.4.2014 der Bestellung von Jörg Weinöhl als Ballettdirektor der Oper Graz ab der Saison 2015/2016 zugestimmt.

Jörg Weinöhl, Choreograph und Tänzer, wurde von Nora Schmid, der designierten Intendantin der Oper Graz ab 2015/16, als Nachfolger von Darrel Toulon verpflichtete: „Mit Jörg Weinöhl habe ich einen Ballettdirektor engagiert, den ich als charismatischen Tänzer und sehr präzisen Choreographen erlebt habe. Er wird durch sein motiviertes Schaffen mit dem Ballett in Graz neue Akzente setzen.“

Jörg Weinöhl tanzte nach seiner Ausbildung an der John Cranko Schule Stuttgart im Stuttgarter Ballett, danach in der Compagnie von Martin Schläpfer als Solist in Bern, Mainz und im Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg. Seit 2009 widmet er sich zunehmend der Tätigkeit als Choreograph und entwickelte dabei Stücke in verschiedenen Formaten, die an unterschiedlichen Orten, vom Opernhaus bis hin zum Kunstmuseum, gezeigt wurden. Jörg Weinöhl zu seiner Berufung: „Dass ich in einer so schönen und an vitaler Kultur reichen Stadt wie Graz als Ballettdirektor arbeiten kann, erfüllt mich mit Freude und Respekt. Ich möchte das Publikum für den Tanz begeistern und freue mich sehr auf die konzentrierte Arbeit mit dem Ballett Graz.“

Alfred Wopmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Theaterholding Graz Steiermark zur Bestellung von Jörg Weinöhl: „Die neue Intendanz setzt im Ballett auf einen Neuanfang. Ich bin mir sicher, dass Jörg Weinöhl - einer der interessantesten Tänzer und aufstrebenden Choreographen unserer Zeit - in vielem an das von Darrel Toulon Geleistete anknüpft und zugleich mit einer eigenen ästhetischen Handschrift das künstlerische Gesamtkonzept von Nora Schmid mitgestalten wird.“

Veröffentlicht am 05.04.2014, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 4322 mal angesehen.



Kommentare zu "Jörg Weinöhl wird Ballettdirektor"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    "SCHWANENSEE AKTUELL", JUNGE EXPERIMENTE, KOSTBARE SENIOREN

    Tanzgala im Opernhaus Graz

    Kein Zirkus sondern choreografische Sprachen

    Veröffentlicht am 13.05.2014, von Andrea Amort


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    ZU EHREN EINER TANZLEGENDE

    Gala zum hundertsten Geburtstag von Yvette Chauviré im Palais Garnier
    Veröffentlicht am 24.04.2017, von Julia Bührle


    EINE ALTE GESCHICHTE

    „Werther oder ich werde geliebt, also bin ich“ von Ralf Rossa in Halle
    Veröffentlicht am 24.04.2017, von Herbert Henning


    MÄRCHENHAFTE REISE IN EINE ANDERE DIMENSION

    „La Fresque“ von Angelin Preljocaj zur Eröffnung der 15. Movimentos-Festwochen in Wolfsburg
    Veröffentlicht am 23.04.2017, von Kirsten Poetzke



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ZWEITES "DANCE & CREATIVE WELLNESS" FORUM

    Die Stiftung „Dance & Creative Wellness“ lädt in Kooperation mit dem Staatsballett Berlin zum zweiten ‘Dance & Creative Wellness‘ Forum in die Säle des Staatsballetts ein.

    Vertreter der Tanz- und Gesundheitsbranche treffen hier aufeinander, um Ideen für eine Stärkung des Tanzes in der Gesundheitsvorsorge zu entwickeln.

    Veröffentlicht am 01.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    WIE TANZT MAN REFORMATION?

    Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
    Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger


    STANDING OVATIONS

    Pick bloggt über die Gastspielreise des Bundesjugendballetts und -orchesters
    Veröffentlicht am 16.01.2017, von Günter Pick

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EIN GENIE DES BALLETTS WIRD TATSÄCHLICH SCHON 80 JAHRE ALT

    Pick bloggt zum 80. Geburtstag von Marcia Haydée

    Veröffentlicht am 12.04.2017, von Günter Pick


    GROßARTIGES BALLETTEPOS

    Nacho Duatos „Erde“ und Hofesh Shechters „The Art of Not Looking Back“ in einem Doppelabend am Staatsballett Berlin

    Veröffentlicht am 23.04.2017, von Gastautor


    TRÄUME AUS EINER FREMDEN WELT

    Das Tokyo Ballet gastiert in Stuttgart mit Natalia Makarovas berühmter „La Bayadère"

    Veröffentlicht am 20.04.2017, von Vesna Mlakar


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    BOTSCHAFTER DES TANZTHEATERS

    Der Schweizer Choreograf Gregor Zöllig spricht mit Kirsten Pötzke über seine Wurzeln, die Begeisterung für den Tanz und die Arbeit mit Profis und Laien

    Veröffentlicht am 20.04.2017, von Kirsten Poetzke



    BEI UNS IM SHOP