HOMEPAGE



Essen

KURT-JOOSS-PREISTRÄGER 2016

Oscar Buthelezi erhält für seine Choreografie "Road" den Kurt-Joos-Preis 2016



Neben dem offiziellen Preis ging auch der diesjährige Publikumspreis an den Südafrikaner.


  • Kurt Jooss 1960er Foto © Guido Mangold

Der mit 10.000,- € dotierte "Kurt Jooss Förderpreis 2016" wurde am Wochenende gemeinsam von der Stadt Essen und der Stiftung Anna Markard und Hermann Markard, im Choreographischen Zentrum NRW / PACT Zollverein an den Südafrikaner Oscar Buthelezi für die Choreographie „Road“ verliehen.

Neben dem offiziellen Kurt Jooss Preis ging auch der Publikumspreis an den Südafrikaner.

Für den international ausgeschriebenen Preis hatten sich 2016 70 Choreographen aus 26 Ländern beworben.

Die Jury Bestand aus Martin Schläpfer, Ballettdirektor und Chefchoreograf des Ballett am Rhein, Reinhild Hoffmann, Choreografin, Nils Christe, Choreograf, sowie Andreas Bomheuer, Kulturdezernent der Stadt Essen und Dr. Patricia Stöckemann, Tanzdramaturgin am Theater Osnabrück.

Veröffentlicht am 17.05.2016, von Pressetext in Homepage, News 2015/2016, Tanzjahr 2016

Dieser Artikel wurde 1622 mal angesehen.



Kommentare zu "Kurt-Jooss-Preisträger 2016 "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    AUFTRITT DER STARGÄSTE

    Die BallettFestwoche in München glänzt weiter
    Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    CREATING DANCE IN ART AND EDUCATION

    Tanzpädagogik/ Choreografie Berufsbegleitende Weiterbildung am UdK Berlin Career College ab Oktober 2018
    Veröffentlicht am 20.04.2018, von Anzeige


    ABGEWANDT VON DER GEGENWART

    Marcia Haydées Choreografie von „Don Quijote“ im Ludwigshafener Pfalzbau-Theater
    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    EIN FUNKELNDES FEST DER SINNE

    Premiere für die Ballett-Uraufführung „Moving Colours“ am 28. April im Essener Aalto-Theater

    Farben sind überall in unserem Leben. In unseren Wohnungen und Häusern, in Büros, an Wänden, an unserer Kleidung – überall versuchen wir, die Farbgebung unseren Wünschen und Bedürfnissen anzupassen.

    Veröffentlicht am 13.04.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    "CROSSING THE LINES"

    Ein Fotoblog von Dieter Hartwig

    Veröffentlicht am 26.03.2018, von tanznetz.de Redaktion


    JOHN NEUMEIER BIS 2023 INTENDANT DES HAMBURG BALLETT

    Erfolgsgeschichte des Hamburg Ballett soll weiter ausgebaut werden

    Veröffentlicht am 26.03.2018, von Pressetext


    DAS GOODBYE DER CHOREOGRAFEN

    Zum Abschied von Reid Anderson: Ballettabend „Die fantastischen Fünf“

    Veröffentlicht am 03.04.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


    TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

    Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

    Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NE NOUS QUITTE PAS!

    Eric Gauthiers grandioses Solo „The Gift“ erlebte im Stuttgarter Theaterhaus eine glanzvolle Uraufführung

    Veröffentlicht am 22.03.2018, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP