NEWS 2015/2016



Halle/Düsseldorf

NEUE TANZFÖRDERUNGEN

Die Peripherie stärken scheint das Motto zweier neuer Förderprogramme zu sein



Mit „Tanzland“ der Kulturstiftung des Bundes und einer neuen Förderung in Nordrhein-Westfalen rücken nun die kleineren Städte in den Fokus der Fördertöpfe.


2,35 Millionen Euro stellt die Kulturstiftung des Bundes für ihr neues Förderprogramm „Tanzland“ bis 2021 zur Verfügung. Gastspielkooperationen zwischen festen Ensembles, der freien Szene und vor Ort vorhandener Bühnen sollen das Angebot für Tanz gerade in den kleineren und mittleren Städten deutlich ausbauen. Mit dieser Initiative rückt der Blick der Tanzförderung des Bundes nun auch in die Peripherie. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an die „Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen“ (INTHEGA) wie auch an Stadt- und Staatstheater und die freie Szene. Ein erstes Zusammentreffen ist voraussichtlich für Anfang 2017 in Form einer „Gastspielwerkstatt“ geplant.

Auch das Land Nordrhein-Westfalen nimmt sich den mittelgroßen Spielstätten für zeitgenössischen Tanz an, wenn es seine dreijährige Förderung von je 30.000 Euro an das Kulturzentrum Fabrik Heeder in Krefeld, das Theater Ballsaal mit der Brotfabrik in Bonn, den Ringlokschuppen in Mühlheim an der Ruhr und das Theater im Pumpenhaus in Münster vergibt. „Die Tanzzentren und Mittelzentren sind Orte, die mit eigenen Konzepten die Entwicklung des Tanzes im Land vorantreiben,“ begründete NRW-Kulturministerin Christina Kampmann die erneute Vergabe der Förderung.

Beide Förderungen wurden auf Empfehlung von Fachjurys zugesprochen.

Veröffentlicht am 27.06.2016, von tanznetz.de Redaktion in News 2015/2016, Tanzjahr 2016

Dieser Artikel wurde 1003 mal angesehen.



Kommentare zu "Neue Tanzförderungen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DIE WERKSTATT DEINES VERTRAUENS

    Die zweite Hälfte der diesjährigen Tanzwerkstatt Europa glänzt mit internationalen Gastspielen und einer erfolgreichen Münchner Produktion
    Veröffentlicht am 16.08.2017, von Natalie Broschat


    STARKE EMOTIONEN UND PARISER FLAIR

    Das Ballett des Salzburger Landestheaters gastierte mit Peter Breuers „Mythos Coco“ am 9. und 10. August im Deutschen Theater München
    Veröffentlicht am 12.08.2017, von Vesna Mlakar


    GEOMETRISCHER TANZ, WILDE MUSIK

    Die Michael Clark Company eröffnete das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel
    Veröffentlicht am 11.08.2017, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    KREATUR (UA)

    Uraufführung von Sasha Waltz & Guests am 9. Juni 2017 im Radialsystem V

    Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schwäche, Freiheit und Kontrolle, Gemeinschaft und Isolation: In »Kreatur« untersucht Sasha Waltz Phänomene des Seins vor dem aktuellen Hintergrund einer zerrissenen Gesellschaft.

    Veröffentlicht am 27.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    STANDING OVATIONS

    Pick bloggt über die Gastspielreise des Bundesjugendballetts und -orchesters
    Veröffentlicht am 16.01.2017, von Günter Pick

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    WO BRASILIEN TANZT - DAS GRÖßTE FESTIVAL DER WELT

    Das Festival de Dança de Joinville im Bundesstaat Santa Catarina in Brasilien

    Veröffentlicht am 09.08.2017, von Gastautor


    DIE PREMIEREN DER KOMMENDEN SAISON!

    Wir haben den tanznetz.de-Premierenkalender angelegt

    Veröffentlicht am 08.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


    GEOMETRISCHER TANZ, WILDE MUSIK

    Die Michael Clark Company eröffnete das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel

    Veröffentlicht am 11.08.2017, von Annette Bopp


    „MATILDA“ FREIGEGEBEN

    Trotz öffentlicher Proteste der orthodoxen russischen Kirche darf der Film in ganz Russland gezeigt werden

    Veröffentlicht am 11.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP