PREMIEREN



TANZ- UND BALLETTPREMIEREN

Februar 2018



02.02. DIE GESCHICHTE VOM SOLDATEN - Ballett von Mark McClain nach Musik von Igor Strawinsky, LandestheaterCoburg, Reithalle

02.02. b.34: MARTIN SCHLÄPFER: APPENZELLERTÄNZE, MARCO GOECKE: LE SPECTRE DE LA ROSE, KURT JOOSS: DER GRÜNE TISCH, Ballett am Rhein, Theater Duisburg

03.02. BOLÉRO / LE SACRE DU PRINTEMPS – Choreografien von Johan Inger und Mario Schröder, Ballett Leipzig, Opernhaus

03.02. CROSS! (UA) - Kunstcrossover mit Tanz und Akrobatik von Tarek Assam, Musik 48nord, Theater Gießen, Großes Haus

03.02. UNTER EINEM HIMMEL (UA) – Choreografie von Mauro de Candia im Theater am Domhof, Osnabrück

03.02. AUF VERWACHSENEM PFADE / LE SACRE DU PRINTEMPS - Choreografie Ralf Dörnen, Musik Leos Janacek / Igor Stravinsky, Theater Stralsund

09.02. EXIT (UA) von Antonia Baehr, Mousonturm Saal, Frankfurt

10.02. Alice - Ballett von Mauro Bigonzetti nach Lewis Carrolls Alice’s Adventures in Wonderland, Opernhaus Dortmund

14.02. BEYOND PERFECT - Ein inklusives Tanzprojekt mit Tanz im Luzerner Theater

16.02. HEIMATABEND - Tanzstück von Gregor Zöllig, Staatstheater Braunschweig

16.02. DON QUIXOTE - Choreografie und Inszenierung von Víctor Ullate, Künstlerisches Konzept Nacho Duato, Staatsballett Berlin

16.02. DIE KRANICHE DES IBYKUS (UA) - Ballett von Christoph Ehrenfellner, Theater Nordhausen, Großes Haus

17.02. KREATIONEN (UA) - zweiteiliger Ballettabend von Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen, Hessisches Staatsballett, Staatstheater Darmstadt

17.02. ROMEO UND JULIA - Ballett von Bridget Breiner nach Musik von Sergej Prokofjew, Musiktheater im Revier, Großes Haus

17.02. MOVING LIGHTS - Choreografien von Nils Christe und Jörg Mannes zu Musik von John Adams und Giovanni Sollima, Staatstheater Hannover

17.02. BILDERRAUSCH: KLIMT.BACON (UA) - Tanzabend von Yuki Mori und Felix Landerer, Theater am Bismarckplatz, Theater Regensburg

21.02. ZWEITEILIGER BALLETTABEND - Choreografien von Jacopo Godani, Dresden für die Frankfurt Dance Company, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

22.02. ON BODY (UA) - Neuer Tanzabend von Richard Siegal / Ballet of Difference, Schauspielhaus Köln

23.02. HOLD ON - Tanzabend von James Wilton, Tanztheater Münster

23.02. KUNST VER-RÜCKT TANZ - Junge Choreografen aus dem Ballettensemble, Theater Lüneburg

24.02. BEYOND PERFECT - Ein inklusives Tanzprojekt mit dem Tanzensemble und tanzinteressierten Menschen mit
körperlichen Behinderungen, Globe Luzern

24.02. IMPETUS (UA) – Choreografie von Guy Nader und Maria Campos für tanzmainz, Staatstheater Mainz

24.02.−04.03. HEIDELBERGER TANZBIENNALE - Künstlerische Leitung Holger Schultze und Nanine Linning (Theater und Orchester Heidelberg), Jai Gonzales, Bernhard Fauser (UnterwegsTheater). Ein Projekt der TANZallianz, Kooperation von UnterwegsTheater und Theater und Orchester Heidelberg

Veröffentlicht am 30.07.2016, von tanznetz.de Redaktion in Premieren

Dieser Artikel wurde 863 mal angesehen.



Kommentare zu "Tanz- und Ballettpremieren"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

    Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
    Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko


    ZWISCHEN DREHWURM UND DOPPELTSEHEN

    Isabelle Schad feiert mit „Double Portrait“ und „Turning Solo“ Premiere im HAU 3 in Berlin
    Veröffentlicht am 17.12.2017, von Maria Katharina Schmidt


    WEIT MEHR ALS TALENTPROBEN

    Studierende des Masterstudienganges Choreografie im Dresdner Palucca Tanzstudio
    Veröffentlicht am 17.12.2017, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    RICHARD SIEGAL / BALLET OF DIFFERENCE

    On Body - Choreographien von Richard Siegal am 22.2.2018 am Schauspiel Köln

    BoD ist zurück. Im Mai erst gab Richard Siegals Kompanie Ballet of Difference (BoD) mit einem Triple-Bill-Abend unter dem Titel „My Generation“ ihr Debüt.

    Veröffentlicht am 18.12.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

    Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
    Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DIE SIEBEN TODSÜNDEN

    Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch präsentiert im Januar 2018 eine Neueinstudierung des zweiteiligen Brecht/Weill-Abends von Pina Bausch „Die sieben Todsünden“.

    Veröffentlicht am 25.11.2017, von Anzeige


    AUFBRUCHSTIMMUNG BEI DER HEINZ-BOSL-STIFTUNG

    Ballettmatinee im Nationaltheater München

    Veröffentlicht am 21.11.2017, von Sabine Kippenberg


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    KREISLAUF DES LEIDS

    Lulu Obermayer bringt mit „Manon Lescaut“ eine unglaublich starke und pointierte Performance an die Kammerspiele München.

    Veröffentlicht am 28.11.2017, von Natalie Broschat



    BEI UNS IM SHOP