PREMIEREN



TANZ- UND BALLETTPREMIEREN

April



01.04. JEAN UND ANTONIN (UA) - Zwei sinfonische Ballette von Michael Keegan-Dolan und Karl Alfred Schreiner, Gärtnerplatz Theater München

01.04. ZYKLUS (UA) - Eine Choreografie von James Sutherland, Großes Haus, Pfalztheater Kaiserslautern

01.04. b.31 - Ballettabend mit „Obelisco“ von Martin Schläpfer, „Adagio Hammerklavier“ von Hans van Manen und „SH-BOOM!“ von Sol León und Paul Lightfoot, Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf

01.04 BALLETT-GALA ZUGUNSTEN DER AIDS-HILFE - Tanzabend mit Mitgliedern des Stuttgarter Balletts, des Badischen Staatsballetts Karlsruhe, des Dutch National Ballet aus Amsterdam, der Dance Company Nanine Linning vom Theater Heidelberg sowie der Tanzcompagnie Gießen, Theater Pforzheim

03.04. ALICE IM WUNDERLAND – Choreografie von Christopher Wheeldon mit dem Ensemble des Bayerischen Staatsballetts, Nationaltheater München

06.04. LE CORSAIRE - Ballett in zwei Akten von Gonzalo Galguera nach Marius Petipa, Opernhaus, Theater Magdeburg

06.04. BLACK CYBORG OR IF I HAD A HEART FOR WHOM WOULD IT BEAT - Ein Stück von Christoph Winkler & Zen Jefferson, Uferstudios, Studio 1, Berlin

07.04. KONTRAPUNKT. AUF DER ANDEREN SEITE VON BACH - Ein Ballett von Ainara Garcia Navarro und Jörg Weinöhl, Oper Graz

07.04. FACETTEN DER LIEBE - Ein zweiteiliger Ballettabend von Thierry Malandain , Oper Leipzig

08.04. TRAUMFÄNGER/A DAY IN THE LIFE - Tanzstücke von Can Arslan und Trey McIntyre, Opernhaus Kiel

08.04. BIOGRAFIA DEL CORPO II (UA) – Choreographien von Mauro de Candia und Rafaële Giovanola, emma-theater, Theater Osnabrück

08.04. RE:FORMATION - Ballett-Uraufführung von Andris Plucis, Landestheater Eisenach

08.04. THE BOYS. EINE BEATLES-STORY IN TANZ UND MUSIK - Choreografie Can Arslan, Theater Kiel

08.04. POLAROIDS - Eine Choreografie von Samir Akika, Kleines Haus, Theater Bremen

21.04. DUATO | SHECHTER - Choreographien von Nacho Duato und Hofesh Shechter, Staatsballett Berlin, Komische Oper Beriln

21.04. WERTHER – ODER ICH WERDE GELIEBT, ALSO BIN ICH. (UA) - Ballett von Ralf Rossa, Oper Halle

23.04. FIRST STEPS - THE SHOW MUST GO ON. Choreografische Miniaturen von und mit dem Ballett Coburg

24.04. DON QUIJOTE (UA) - Eine Choreografie von Goyo Montero, Staatstheater Nürnberg

26.04. CREATION (UA) - Eine Choreografie von Sasha Waltz, Radialsystem V, Berlin

29.04. TANZ POUR / Junge Choreografen - im Podium, Theater Pforzheim

29.04. HOCHZEIT (UA) - Choreografie von von Koen Augustijnen und Rosalba Torres Guerrero, Großes Haus, Staatstheater Mainz

29.04. ROMEO UND JULIA - Ballett von John Cranko nach William Shakespeare, Opernhaus, Staatstheater Stuttgart

29.04. THE RITE OF SPRING (UA) - Ein Tanztheaterstück von Johannes Wieland, Opernhaus, Staatstheater Kassel

29.04. TANZPUR - Drei junge Choreografen stellen sich vor, Choreografien von Edoardo Novelli, Damian Gmür und Moritz Ostruschnjak, im Podium des Theaters Pforzheim

29.04. DER TOD UND DAS MÄDCHEN + REQUIEM - Ballett-Doppelabend choreographiert von Anna Vita, Großes Haus, Theater Würzburg

Veröffentlicht am 30.07.2016, von tanznetz.de Redaktion in Premieren

Dieser Artikel wurde 547 mal angesehen.



Kommentare zu "Tanz- und Ballettpremieren"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    REQUIEM FÜR EINE JUNGE GENERATION

    Jeroen Verbruggen und Jirí Bubenicek kreieren fürs Staatstheater Nürnberg
    Veröffentlicht am 26.06.2017, von Alexandra Karabelas


    DER BERNER TANZPREIS 2017

    „L’Aveuglement“ von Victor Launay und Sara Olmo aus Belgien und „Innermost“ von Po-Cheng Tsai ausTaiwan erhalten den Berner Tanzpreis
    Veröffentlicht am 26.06.2017, von Anja K. Arend


    TIME IS RUNNING

    In München ist die Performance „Rush Hour“ von Ceren Oran im Schwere Reiter zu sehen
    Veröffentlicht am 25.06.2017, von Natalie Broschat



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    KREATUR (UA)

    Uraufführung von Sasha Waltz & Guests am 9. Juni 2017 im Radialsystem V

    Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schwäche, Freiheit und Kontrolle, Gemeinschaft und Isolation: In »Kreatur« untersucht Sasha Waltz Phänomene des Seins vor dem aktuellen Hintergrund einer zerrissenen Gesellschaft.

    Veröffentlicht am 27.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    WIE TANZT MAN REFORMATION?

    Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
    Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DAS „CAFÉ MÜLLER“ UND DIE FOLGEN

    Der dreiteilige Ballettabend „Hope“ in Antwerpen

    Veröffentlicht am 30.05.2017, von Boris Michael Gruhl


    WENN SIE MAL SCHAUEN MÖCHTEN …

    Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden mit ihrer alljährlichen Leistungsschau im Festspielhaus Hellerau

    Veröffentlicht am 20.06.2017, von Rico Stehfest


    POLITIK KANN MAN TANZEN

    INVENTUR 2 evaluierte in Düsseldorf die aktuelle Situation innerhalb der zeitgenössischen Tanz- und Performancekunstsparten

    Veröffentlicht am 04.06.2017, von tanznetz.de Redaktion


    TANZART OSTWEST IN GIEßEN ERÖFFNET

    Tanzcompagnie Gießen zeigt „Schlaflabor - InPatients Suite“ von Marcos Marco und „Seid was ihr wollt“ von Massimo Gerardi

    Veröffentlicht am 02.06.2017, von Dagmar Klein


    WENN DER TANZ DEN TOD BESIEGT

    David Dawsons „Giselle“ mit dem Semperoper Ballett in Dresden

    Veröffentlicht am 20.06.2017, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP