VORANKÜNDIGUNGEN



Kassel

COLD ARROW – GAME OF GO (WEIQI)

Die Beijing Dance LDTX Compagnie am 5. Juni zu Gast am Staatstheater Kassel



Ein zeitgenössischer Tanzabend voller Kraft und Spiritualität reich an chinesischen Formen und Bildern


  • Cold Arrow Foto © Zhang He-Ping
  • Cold Arrow Foto © Zhang He-Ping
  • Cold Arrow

Am 5. Juni ist die Beijing Dance LDTX Compagnie mit »Cold Arrow – Game of Go (Weiqi)« im Staatstheater zu Gast. Das Repertoire der Compagnie ist regelmäßig auf allen fünf Kontinenten zu erleben. »Cold Arrow - Game of Go (Weiqi)« wurde 2006 in Peking uraufgeführt. Der Zeitgenössische Tanzabend ist reich an chinesischen Formen und Bildern. Zusammen mit dem amerikanischen Bassisten David Darling kreieren die Mitbegründer und Choreografen LI Han-zhong und MA Bo ein Stück voller Kraft und Spiritualität.

Als weiteren Programmpunkt zeigt Beijing Dance / LDTX an diesem Abend »Beyond the Horizon«, eine Choreografie von Jacek Przybyłowicz mit Musik von J. S. Bach, Claude Debussy und Anda Union.

5. Juni 2017, 19.30 Uhr
Staatstheater Kassel, Schauspielhaus
Karten von 7,50 bis 27 Euro sind erhältlich an der Theaterkasse und unter www.staatstheater-kassel.de.


Mehr Informationen hier.

Veröffentlicht am 04.05.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 129 mal angesehen.



Kommentare zu "Cold Arrow – Game of Go (Weiqi)"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DREIMAL RAVEL

    Choreographien von Balanchine, Robbins und Cherkaoui/Jalet an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 24.05.2017, von Julia Bührle


    INNENSICHT VON AUßEN

    Tanz!Heilbronn wirft einen Blick in die Welt und die Seele: „Tu Meur(s) De Terre“ von Hamdi Dridi und „Zaafaran“ von Omar Rajeh und MaHa
    Veröffentlicht am 22.05.2017, von Leonore Welzin


    TIEFE BERÜHRUNG

    Balanchine, Kylián und Forsythe im Ballettabend „Vergessenes Land“ beim Semperoper Ballett in Dresden
    Veröffentlicht am 22.05.2017, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ 4 (UA)

    Uraufführung der Tanzcompany am Theater Trier am 7. Mai 2017

    Mit den Tanzstücken "IMAGINE A … RIGHT IN THE MIDDLE" von Julio Cesar Iglesias Ungo und Alexis Fernandez Ferrera und "AND MY BELOVED" von David Hernandez

    Veröffentlicht am 25.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    WIE TANZT MAN REFORMATION?

    Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
    Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    STIL UND IDENTITÄT

    DANCE 2017 in München

    Veröffentlicht am 17.05.2017, von Miriam Althammer


    TIEFE BERÜHRUNG

    Balanchine, Kylián und Forsythe im Ballettabend „Vergessenes Land“ beim Semperoper Ballett in Dresden

    Veröffentlicht am 22.05.2017, von Boris Michael Gruhl


    DEMIS VOLPI GEHT NEUE WEGE

    Zum Ende der Spielzeit endet das Engagement des derzeitigen Hauschoreografen am Stuttgarter Ballett

    Veröffentlicht am 17.05.2017, von tanznetz.de Redaktion


    „DU BIST NICHT NUR FLEISCH“

    Zu Gast in Leverkusen: Alvis Hermanis inszeniert Mikhail Baryshnikov

    Veröffentlicht am 15.05.2017, von Andreas Berger


    WIE DIE ZEIT VERRINNT

    Regensburg-Mannheimer Mix beim neuen Tanzabend „Hello Surprise“ am Nationaltheater Mannheim

    Veröffentlicht am 19.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel



    BEI UNS IM SHOP