HOMEPAGE



Oslo

NEUE LEITUNG FÜR DAS DANSENS HUS

Samme Raeymaekers übernimmt das Dansens Hus in Oslo



Der Belgier wird im August 2018 sein neues Amt als künstlerischer Direktor antreten.


  • Samme Raeymaekers Foto © Ellen De Meulemeester

Im August 2018 wird Samme Raeymaekers das Dansens Hus als künstlerischer Direktor übernehmen und löst damit Un-Magritt Nordseth ab, die das Haus acht Jahre lang geleitet hat. Seit 2006 gestaltet Raeymaekers das Tanz-Programm im Concertgebouw in Brügge und steht innerhalb dieser Funktion dem internationalen Tanzfestival December Dance als künstlerischer Leiter vor. Neben seiner Tätigkeit am Concertgebouw ist er ebenfalls für das Tanzprogramm des Cultural Centre Bruges, und damit jährlich für rund 35 Tanzveranstaltungen der Stadt verantwortlich.

Nun freut er sich auf sein neues Amt und würde am liebsten gleich anfangen: „I’m looking forward to consolidate and shape the future of one of Europe's most beautiful dance houses: a warm house of and for national and international dance makers. Various experiences from my Bruges context, such as the quality and the curational approach of the dance program, the search for synergies in partnerships, audience development and my international perspective and network, will support me in my new assignment as Director of Dance House. I’m also looking forward to get to know and collaborate with the Norwegian dance field! The desire to share my passion and devotion for (inter-)national dance with Oslo and Norway makes me want to get started right away.“

Veröffentlicht am 23.05.2017, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2016/2017

Dieser Artikel wurde 796 mal angesehen.



Kommentare zu "Neue Leitung für das Dansens Hus"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    KONZERT MIT BILDERN

    Für das Musiktheater Linz choreografiert Mei Hong Lin „Music for a while“
    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Andrea Amort


    GEWAGT UND GEWONNEN

    Christian Spucks phantastischer „Nussknacker und Mausekönig“ mit dem Ballett Zürich
    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Marlies Strech


    VON DER QUEEN AUSGEZEICHNET

    Star-Choreograf Royston Maldoom kommt am 5. November 2017 ins Münsterland – Tanztheaterabend in Emsdetten
    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Anzeige



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MA CODE FRANKFURT MIT NEUER BEWERBUNGSFRIST BIS ZUM 10.10.2017

    Der international ausgerichtete Masterstudiengang für Contemporary Dance Education (MA CoDE) verlängert seine Bewerbungsfrist auf den 10. Oktober 2017

    Das Programm ist an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt angesiedelt und richtet sich an professionelle und berufserfahrene TänzerInnen, PerformerInnen und ChoreografInnen.

    Veröffentlicht am 27.09.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

    Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
    Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHUHWERK FÜR TÄNZER

    James Dyson Award für neuartigen Ballett-Spitzenschuh

    Veröffentlicht am 09.10.2017, von Pressetext


    VON JETZT AN WIRD GETANZT

    Eröffnung der Mannheim Trinitatiskirche nach dem Umbau zum EinTanzHaus

    Veröffentlicht am 01.10.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    DEUTSCHLAND BLEIBT TANZLAND

    Das Spielzeitheft Nr. 4 ist da!

    Veröffentlicht am 30.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


    BEWEGUNGS-FREIHEITEN

    Boris Charmatz: „A dancer's day“ auf Tempelhofer Flughafen im Hangar 5

    Veröffentlicht am 18.09.2017, von Miriam Althammer


    I PLAY D(E)AD

    Eine Solo-Tanzperformance von Wagner Moreira

    Veröffentlicht am 27.09.2017, von Gastautor



    BEI UNS IM SHOP