VORANKÜNDIGUNGEN



Emsdetten

VON DER QUEEN AUSGEZEICHNET

Star-Choreograf Royston Maldoom kommt am 5. November 2017 ins Münsterland – Tanztheaterabend in Emsdetten



Seit 30 Jahren initiiert der britische Star-Choreograf Royston Maldoom weltweit Tanzprojekte für jedermann – und wurde für diese Verdienste 2006 von der Queen ausgezeichnet.


  • Royston Maldoom Foto © Christina Dick
  • Royston Maldoom
  • Royston Maldoom
  • Royston Maldoom

Seit 30 Jahren initiiert der britische Star-Choreograf Royston Maldoom weltweit Tanzprojekte für jedermann – und wurde für diese Verdienste 2006 von der Queen ausgezeichnet. Als Abschluss des Tanz!Land!Festivals zeigt die Essener TANZMOTO DANCE COMPANY am 5. November 2017 in der EMS-Halle Emsdetten fünf Arbeiten aus seiner Schaffensphase in „Crossing the Lines“. Vorab ist die Performance des Workshops zu sehen, die Maldoom im Oktober mit Münsterländer Tanzpädagogen entwickelte.

Royston Maldoom arbeitete schon mit Straßenkindern, verfeindeten Jugendgangs und Strafgefangenen. Für ihn gilt: „Du kannst durch Tanzen dein Leben verändern“. Gemäß dieses Credos arbeitet er seit über 30 Jahren mit Tanzinteressierten jeden Alters zusammen. Große Bekanntheit erhielt er vor allem mit seinem Kino-Film „Rhythm is it!“, der ein Tanzprojekt dokumentiert, das er mit 200 Berliner Jugendlichen, Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern durchführte. Nun kommt Maldoom ins Münsterland.

70 Tanzpädagogen auf der Bühne

Der Workshop des Tanz!Land!Festivals, in dem Maldoom mit 70 Tanzpädagoginnen und -pädagogen eine eigene Performance erarbeitet, war schnell ausverkauft. Anmeldungen gingen nicht nur aus dem Münsterland und Deutschland, sondern auch aus Österreich, Schweden und den Niederlanden ein. Das Ergebnis ist im Vorprogramm von „Crossing the Lines“ zu sehen. Gezeigt werden dort fünf Stücke, die Maldoom in verschiedenen Jahrzehnten an verschiedenen Plätzen der Welt für professionelle Tanzkompanien choreografiert hat. Für die tänzerische Umsetzung wählte der Brite die TANZMOTO DANCE COMANY aus Essen aus. Zehn Tänzer wurden eigens für diese aufwändige Produktion gecastet. Die weitere Besetzung hätte kaum hochkarätiger sein können: Fünf herausragende Musiker werden einige der Stücke instrumental begleiten – mit Werken von Strawinsky, Mahler und MacMillan.

Royston Maldoom tritt für einen offenen Kulturansatz ein – für den er nicht ohne Grund vielfach ausgezeichnet wurde. Seine Tanzprojekte richten sich unabhängig von Talent, Alter, Geschlecht, Hautfarbe, ethnischer Zugehörigkeit oder sozialer Herkunft an alle Menschen. Maldoom steht für das enorme Veränderungspotential, das Tanz für politische und gesellschaftliche Zusammenhänge hat. Gemäß dieser Offenheit gilt für die große Abschlussvorstellung: „Zahl, was Du meinst“. Neben der regulären Modalität, feste Platzkarten zu festen Eintrittspreisen zu kaufen, gibt es auch die Möglichkeit, sich die Veranstaltung anzusehen und anschließend den Betrag zu zahlen, den man für angemessen hält.


Feste Platzkarten gibt es beim Verkehrsverein Emsdetten und allen bekannten VVK-Stellen, sowie über www.proticket.de. Für „Zahl was Du meinst“-Karten können sich Interessenten unter www.tanzland-festival.de oder telefonisch beim Verkehrsverein Emsdetten unter 02572 / 93070 anmelden. Besucher erhalten eine Postkarte, die zum Einlass berechtigt. In der Halle erhalten sie einen Umschlag, in den sie nach der Show den aus ihrer Sicht angemessenen Beitrag legen und am Ausgang einwerfen.

Weitere Informationen unter: www.tanzland-festival.de

Veröffentlicht am 15.10.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 387 mal angesehen.



Kommentare zu " Von der Queen ausgezeichnet"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    DIE GEWINNERINNEN SIND...

    X. Internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + friends 2018
    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Pressetext


    IVÁN PÉREZ KOMMT NACH HEIDELBERG

    Der Choreograf Iván Pérez übernimmt ab der Spielzeit 2018/19 das Dance Theatre Heidelberg
    Veröffentlicht am 16.05.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ANTOINE JULLY VERLÄNGERT SEINEN VERTRAG AM OLDENBURGISCHEN STAATSTHEATER

    Drei weitere Spielzeiten wird Jully die BallettCompagnie leiten
    Veröffentlicht am 25.04.2018, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZART OSTWEST FESTIVAL

    Vom 10. bis 21. Mai wird Gießen in ein pulsierendes Zentrum des zeitgenössischen Tanzes verwandelt.

    Rund 120 Tänzerinnen und Tänzer aus dem In- und Ausland zeigen auf den Bühnen des Stadttheaters Gießen innovative Kreationen, ausdrucksstarke Solos und Ausschnitte ihrer aktuellen künstlerischen Arbeit.

    Veröffentlicht am 23.04.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DAS LEBEN ALS DAUERLAUF

    Die Tanzkompanie des Staatstheaters Braunschweig zeigt Guilherme Botelhos atemberaubendes Tanzstück „Sideways Rain“

    Veröffentlicht am 10.05.2018, von Andreas Berger


    WUNDERVOLLES JETZT

    "After Trio A" von Andrea Božić und “The Dry Piece” von Keren Levi

    Veröffentlicht am 17.05.2018, von Natalie Broschat


    ZIRZENSISCHE HOMMAGE AN PINA BAUSCH

    Adolphe Binder beweist in Wuppertal mit Dimitris Papaioannou einen guten Griff

    Veröffentlicht am 13.05.2018, von Marieluise Jeitschko


    IVÁN PÉREZ KOMMT NACH HEIDELBERG

    Der Choreograf Iván Pérez übernimmt ab der Spielzeit 2018/19 das Dance Theatre Heidelberg

    Veröffentlicht am 16.05.2018, von tanznetz.de Redaktion


    SEHNSUCHTSVOLLER HERZSCHMERZ

    "True Romance" von Hans Henning Paar und Daniel Soulié am Theater Münster

    Veröffentlicht am 19.05.2018, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP