VORANKÜNDIGUNGEN



München

POSTERINO’S NEUESTE WERKE ALS URAUFFÜHRUNGEN IN MÜNCHEN AUF DER BÜHNE

20. Januar 2018: Ballett-Gala im Theater KUBIZ zeigt hochkarätiges Programm mit nationalen und internationalen Gästen



BMICA & Guests präsentieren Klassisches und Modernes. Auf der Ballett-Gala des Bottaini Merlo International Centre of Arts bringt auch der international mehrfach ausgezeichnete Choreograf Gaetano Posterino seine zwei neuesten Werke als Uraufführung auf die Bühne.


  • Foto © Posterino & Company

Gaetano Posterino wirkte lange Jahre als Gast-Choreograf bei den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden, als Haus-Choreograf des Hessischen Staatsballetts und des Ballet Augsburg, als Künstlerischer Leiter des Internationalen Tanztheaters Reutlingen sowie als Gast-Choreograf an der Semperoper Dresden, der Metropolitan Opera New York, dem Teatro Massimo di Palermo, Tanzhaus NRW, Bilbao Dance Festival und viele andere mehr. Seit Anfang 2015 lebt er auch in München.

Seine inzwischen über 50 choreografischen Werke waren auf über 40 Bühnen in 16 Ländern zu sehen. Das Münchner Publikum begeisterten er und seine Posterino Dance Company zuletzt an drei Abenden im März 2017 mit seinen zeitgenössischen Werken "Through Pina's Eyes" und "Love me if you can!" am Theater HochX. Münchner Merkur, Süddeutsche Zeitung, Tanznetz und MucBook hatten dazu berichtet. Gerade erst im Dezember 2017 hat er mit seiner Posterino Dance Company eine Gastspielförderung der Kulturstiftung des Bundes / Dachverband Tanz Deutschland für die Spielzeiten 2018/2019 und 2019/2020 erhalten. Nach zwischenzeitlichen choreografischen Reisen nach Slowenien, Italien und in die Schweiz wird Posterino nun wieder in München aktuelle Kreationen als Uraufführungen zeigen:

Das Solo „Bach for One“ im neo-klassischen Stil mit modernen Elementen wird Fabio Sonzogni, Nachwuchstänzer bei Posterino Dance Company, zur Musik von Johann Sebastian Bach tanzen.

„Breathing Spaces“ wird Posterino als modern-zeitgenössisches Stück mit den acht BMICA-Academy-Juniorinnen Matilde Danti, Asia Gabrielli, Rina Murata, Alice Mucci (Nachwuchstänzerin bei Posterino Dance Company), Antonia Risi, Miyu Sato, Hinako Suzuki und Greta Zappettini erarbeiten. Die Musik dazu kommt von Kiril Džajkovski.

Insgesamt präsentiert das Theater KUBIZ mit der Gala einen attraktiven und hochkarätig besetzten Ballett- und Tanzabend. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Gästen bieten BMICA Company und Academy in ihrer diesjährigen Vorstellung einen repräsentativen Querschnitt durch die verschiedenen Stile und Ausdrucksformen der Ballett- und Tanzkunst. Zusammen mit Stars aus der internationalen Ballettwelt kommt eine Auswahl bekannter und beliebter Stücke aus dem klassischen Repertoire, kombiniert mit Kostproben zeitgenössischer Choreografien zur Aufführung.

VERANSTALTUNG: Ballett-Gala BMICA & Guests
DATUM: 20. Januar 2018, 20:00 Uhr
SPIELSTÄTTE: Theater KUBIZ, Jahnstr. 1, München-Unterhaching

TICKETS: Kartenvorverkauf online z.B. hier bei Reservix.

Veröffentlicht am 20.12.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 772 mal angesehen.



Kommentare zu "Posterino’s neueste Werke als Uraufführungen ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    PLAN MEE: EAT THE FLOOR – A CONTEMPORARY CEREMONY

    Eva Borrmanns Choreografie feiert am 01.02.18 in der Tafelhalle Nürnberg Premiere.
    Veröffentlicht am 19.01.2018, von Anzeige


    GRENZENLOSE GRENZEN

    Die Uraufführung von Jessica Nupens „Don’t trust the border“ in der Hamburger Kampnagelfabrik begeistert mit unbändiger Fantasie und Kreativität
    Veröffentlicht am 18.01.2018, von Annette Bopp


    BALLETT DORTMUND PRÄSENTIERT ALICE

    Mauro Bigonzettis Meisterwerk feiert am 10. Februar 2018 im Opernhaus Dortmund Premiere.
    Veröffentlicht am 17.01.2018, von Anzeige



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ADA - ANALOGE INTERAKTIVE INSTALLATION

    ADA von Karina Smigla-Bobinski ist vom 16. Januar bis 18. Januar 2018 in der Muffathalle München zu sehen.

    Das interaktive Kunstwerk von Karina Smigla-Bobinski ist sowohl kinetisches Objekt, Zeichnung, Installation und Vorstellung wie auch Skulptur – und fordert die Besucher dazu auf, direkte Bewegungen zu erzeugen und festzuhalten.

    Veröffentlicht am 09.01.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    GLEICHNISHAFTE BILDER VOM MISSBEHAGEN AN DIESER WELT

    Das Cullbergbaletten zeigt Jefta van Dinthers „Protagonist“ im HAU Berlin
    Veröffentlicht am 15.01.2018, von Volkmar Draeger

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HERZENSANGELEGENHEIT

    Mit dem Abend „Dancing Souls“ stellt sich Alfonso Palencia als Ballettdirektor in Hagen vor

    Veröffentlicht am 14.01.2018, von Marieluise Jeitschko


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    PETER MARTINS TRITT ZURÜCK

    Der langjährige Leiter des New York City Ballets verlässt im Zuge der Vorwürfe sexuellen Missbrauchs die Kompanie

    Veröffentlicht am 02.01.2018, von tanznetz.de Redaktion


    APOKALYPSE NOW

    Neue Tiefenschärfen in John Crankos "Schwanensee"

    Veröffentlicht am 28.12.2017, von Alexandra Karabelas


    POSTERINO’S NEUESTE WERKE ALS URAUFFÜHRUNGEN IN MÜNCHEN AUF DER BÜHNE

    20. Januar 2018: Ballett-Gala im Theater KUBIZ zeigt hochkarätiges Programm mit nationalen und internationalen Gästen

    Veröffentlicht am 20.12.2017, von Anzeige



    BEI UNS IM SHOP