KRITIKEN 2000/2001



PREMIERE IN ZÜRICH

"Approaching Clouds"

Veröffentlicht am 02.09.2004, von Bernd Krause


DER FRÜHLING WIRD AUCH OHNE OPFER WACH

Igor Strawinskys Ballett 'Le Sacre du Printemps' in Bonn und Düsseldorf

Artikel aus Die Welt vom 07.04.2002


RITUELLE ZEREMONIEN

Compagnie Marie Chouinard, Festspiele, Karlskaserne

Veröffentlicht am 30.06.2001, von Bernd Krause


DAS SPRECHEN UND DAS TANZEN LERNEN

"Con anima mota" (Augsburger Ballett) Rotebühltreff

Veröffentlicht am 29.06.2001, von Bernd Krause


URKOMISCH UND BEDRÜCKEND

Noverre-Gesellschaft: Junge Choreografen, Kammertheater

Veröffentlicht am 27.06.2001, von Bernd Krause


HÖCHST THEATERWIRKSAM

"Robbery Waitress On Bail", "The End of Things" (Lucy Guerin)

Veröffentlicht am 23.06.2001, von Bernd Krause


VON SCHLICHTEM, TIEFEN ERNST

"Gloria in excelsis Deo" (Uwe Scholz) Leipziger Ballett

Veröffentlicht am 22.06.2001, von Bernd Krause


VOM WAHREN DER FORMEN UND SOMMERLICHEM UNGESTÜM

Vom Wahren der Formen und sommerlichem Ungestüm, 21.06.2001 Zürcher Ballett (Forum)

Veröffentlicht am 20.06.2001, von Bernd Krause


RADAU UND STILLE

Cie. Philippe Saire "La haine de la musique" (Karlskaserne)

Veröffentlicht am 17.06.2001, von Bernd Krause


"SIREN SOUNDING", "STILL.NEST", "DREAMDEEPDOWN" URAUFFÜHRUNGEN

Veröffentlicht am 16.06.2001, von Bernd Krause


 

AKTUELLE KRITIKEN


TRIEBFEDER ANGST

Rubatos >flirren< in den Berliner Uferstudios
Veröffentlicht am 18.11.2017, von Volkmar Draeger


TOD – DER LIEBE BRUDER

Zum neuen Tanzstück „Der Tod und das Mädchen“ von Stephan Thoss in Mannheim
Veröffentlicht am 18.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


TANZTHEATERERLEBNIS FÜR DIE KLEINSTEN

„Der Elefant aus dem Ei“ von Ceren Oran
Veröffentlicht am 18.11.2017, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2000/2001



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



OLD, NEW, BORROWED, BLUE

Ballett-Premiere am Samstag, den 25.11.2017 um 19.30 Uhr auf der Bühne des Großen Hauses am Musiktheater im Revier

„Something old, something new, something borrowed, something blue…und ein silberner Sixpence im Spitzenschuh…“, könnte man den Titel des neuen Ballettabends weiterdichten.

Veröffentlicht am 08.11.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

MEISTGELESEN (30 TAGE)


JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern

Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


SEHNSUCHT – DER GRÖßTE GEMEINSAME NENNER

Ein taufrisches Meisterwerk bei tanzmainz: Sharon Eyals „Soul Chain“

Veröffentlicht am 30.10.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


MUSIKALISCH EINGEDAMPFT UND SZENISCH ABSTRAKT

Simone Sandronis "Romeo und Julia" in Bielefeld

Veröffentlicht am 21.10.2017, von Marieluise Jeitschko


UN GRANDE

Gregor Zöllig choreografiert „Peer Gynt“ am Staatstheater Braunschweig

Veröffentlicht am 22.10.2017, von Andreas Berger



BEI UNS IM SHOP