TANZMEDIEN



IN NOSTALGISCHEM SCHWARZWEIß

Das Stuttgarter Ballett in Ballettsaal und Studio von Gundel Kilian

Der neue Kalender für das Jahr 2017 kommt in gewohnter Qualität und mit feinem Gespür für die Tänzerinnen und Tänzer daher.

Veröffentlicht am 02.12.2016, von Boris Michael Gruhl


„ABER ES IST DOCH NIJINSKY!“

MONS ediert die gleichnamige Anthologie über Tanz, Tänzer und ihre Zeit

Auf knapp 250 Seiten breitet Natalie Fischer übersichtlich aus, was sie in Einteilung nach Ländern über deren Tanz und seine Interpreten aufgespürt hat. Große der Literatur kann sie dabei aufbieten.

Veröffentlicht am 10.11.2016, von Volkmar Draeger


SINFONISCHE FANTASIEN

Arthaus Musik legt Angelin Preljocajs „Siddharta“ für die Pariser Oper neu auf

Es komme alles wieder, „was nicht bis zu Ende gelitten und gelöst ward“, heißt es in Hermann Hesses 1921 abgeschlossener Erzählung „Siddharta“. Erträumt hätte er sich sicher nicht, dass dieser Stoff auch die Tanzbühne erobern würde.

Veröffentlicht am 09.11.2016, von Volkmar Draeger


DISKURS-CHOREOGRAPHIEN

Eine Diskursgeschichte der Tanzwissenschaft von Constanze Schellow

Bücher, über die man spricht und mit denen man arbeitet, flechten sich ein in den Kanon der Werke, die zur diskursiven Grundausstattung eines Fachs gehören. Dies fächert Schellow hervorragend für die Tanzwissenschaft auf.

Veröffentlicht am 20.10.2016, von Katja Schneider


VON WUPPERTAL IN DIE WELT

Die Pina Bausch Ausstellung ist nun auch in Berlin zu sehen

Über vier Monate war die Ausstellung „Pina Bausch und das Tanztheater“ in der Bundeskunsthalle in Bonn zu sehen. Nach einer kurzen Sommerpause ist sie nun weitergezogen nach Berlin – in den Martin Gropius Bau.

Veröffentlicht am 23.09.2016, von Karin Schmidt-Feister


FOTOGRAFIE ALS BILD DER WAHRNEHMUNG

Der neue Sammelband „Tanzfotografie. Historiografische Reflexionen der Moderne“

14 Aufsätze - von persönlichen Forschungsreisen über theoretische Überlegungen bis hin zu restauratorischer Detektivarbeit - verbindet dieses spannend zu lesende und schön gestaltete Buch von Tessa Jahn, Eike Wittrock und Isa Wortelkamp.

Veröffentlicht am 13.09.2016, von Anja K. Arend


DEN TANZ NACH VORNE BRINGEN

Das Spielzeitheft Nr. 3 ist erschienen!

Das E-Booklet von tanznetz.de mit einem Rückblick auf die vergangene Saison, der großen Expertenumfrage und zahlreichen Beiträgen zum Tanzjahr 2016.

Veröffentlicht am 20.08.2016, von tanznetz.de Redaktion


BOLSCHOI BABYLON

Dokumentarfilm als Analyse des Tanzes hinter dem Tanz

Der Film „Bolschoi Babylon“ der britischen Filmemacher Nick Read und Mark Franchetti erkundet die heikle Landschaft hinter der Kulisse und wirft einen ungeschminkten Blick in die harte Politik des russischen Nationalschatzes.

Veröffentlicht am 20.07.2016, von Christine Madden


„DIE TÄNZERIN“

Ein Film von Stéphanie Di Giusto

Der künstlerische Selbstfindungsprozess der Tänzerin Loïe Fuller steht im Mittelpunkt des Films. Zeitgeschichtliche Kontexte rücken eher in den Hintergrund.

Veröffentlicht am 28.06.2016, von Gastautor


TÄNZERALLTAGSTAUGLICH

Liane Simmel und Eva-Maria Kraft schreiben über „Ernährung für Tänzer“

Mit einer guten Mischung aus fundierter Information und einem kenntnisreichen Blick auf die Tücken des Tänzeralltags gelingt der Tanzmedizinerin Liane Simmel und der Ernährungsberaterin Eva-Maria Kraft ein empfehlenswerter Ratgeber.

Veröffentlicht am 09.06.2016, von Isabelle von Neumann-Cosel


 

LEUTE AKTUELL


"TANZ DER MENSCHLICHKEIT"

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit "Ravemachine"
Veröffentlicht am 17.11.2017, von Pressetext


JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern
Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext


ED WUBBE BEKOMMT DEN "GOLDEN SWAN"

Der künstlerische Leiter des Scapino Ballet wurde mit dem niederländischen Tanzpreis ausgezeichnet
Veröffentlicht am 17.10.2017, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   TANZMEDIEN



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



HIERONYMUS UND DER MEISTER SIND AUCH DA

Mit Susanne Linkes Uraufführung eröffnet das Theater Trier am Samstag, 28.10. 2017 die Saison in der Sparte Tanz.

In ihrer Kreation beschäftigt sich Linke mit den abgründigen Seiten des Menschen.

Veröffentlicht am 11.10.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

MEISTGELESEN (7 TAGE)


TOD – DER LIEBE BRUDER

Zum neuen Tanzstück „Der Tod und das Mädchen“ von Stephan Thoss in Mannheim

Veröffentlicht am 18.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


TANZTHEATERERLEBNIS FÜR DIE KLEINSTEN

„Der Elefant aus dem Ei“ von Ceren Oran

Veröffentlicht am 18.11.2017, von tanznetz.de Redaktion


NUR AM RANDE KAFKAESK

Mauro de Candias „Home, Sweet Home” am Theater Osnabrück

Veröffentlicht am 20.11.2017, von Marieluise Jeitschko


"TANZ DER MENSCHLICHKEIT"

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit "Ravemachine"

Veröffentlicht am 17.11.2017, von Pressetext


OLDENBURG LÄSST DIE PUPPEN TANZEN

„Drei Generationen“ bei der BallettCompagnie Oldenburg

Veröffentlicht am 16.11.2017, von Martina Burandt



BEI UNS IM SHOP