VORANKÜNDIGUNGEN



ZWEITES "DANCE & CREATIVE WELLNESS" FORUM

Die Stiftung „Dance & Creative Wellness“ lädt in Kooperation mit dem Staatsballett Berlin zum zweiten ‘Dance & Creative Wellness‘ Forum in die Säle des Staatsballetts ein.

Vertreter der Tanz- und Gesundheitsbranche treffen hier aufeinander, um Ideen für eine Stärkung des Tanzes in der Gesundheitsvorsorge zu entwickeln.

Veröffentlicht am 01.04.2017, von Anzeige


ALAIN PLATEL: NICHT SCHLAFEN

Am 24. und 25. Juni zu Gast bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Dieses Mal mischt der Flame die Musik Gustav Mahlers mit afrikanischen Klängen für eine Zeitreise in die schwindelerregenden Jahre zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Veröffentlicht am 19.03.2017, von Anzeige


THE VITAL UNREST

Ballettabend in zwei Teilen von Bridget Breiner. Musik von Georgs Pelecis und Camille Saint-Saëns. Mit der Neuen Philharmonie Westfalen.

Ballettdirektorin Bridget Breiner verbindet die als Auftragswerk für das Musiktheater im Revier komponierte Sinfonie von Georgs Pelecis mit Camille Saint-Saëns‘ opulentem Werk zu einem Ballettabend in zwei Teilen.

Veröffentlicht am 17.03.2017, von Anzeige


DANCE 2017

Erste Vorstellungen ausverkauft!

Vom 11. bis 21. Mai wird die Landeshauptstadt wieder zur Bühne für den zeitgenössischen Tanz. Noch gibt es Tickets für fast alle Vorstellungen.

Veröffentlicht am 15.03.2017, von Anzeige


BEIJING DANCE COMPANY/LDTX COLD ARROW – GAME OF GO (WEIQI)

Zeitgenössischer Tanzabend aus China am Staatstheater Kassel

Ständig ist der Mensch mit Gewissenskämpfen und Entscheidungszwängen konfrontiert. Wie er mit diesem Schicksal umgeht, kann variieren. Aber ist es nicht genau dieses Prinzip, durch das die Welt ihr eigentümliches Gleichgewicht beibehält?

Veröffentlicht am 14.03.2017, von Anzeige


THE CONTEMPORARIES – IM HIER UND JETZT (VOLUME 2)

Das neue Programm der Staatlichen Ballettschule Berlin am Schiller Theater

Mit Werken von Wayne McGregor, Marco Goecke, Mauro de Candia und Gregor Seyffert

Veröffentlicht am 14.03.2017, von Anzeige


10 JAHRE K3 – ZENTRUM FÜR CHOREOGRAPHIE | TANZPLAN HAMBURG

Fest am 30. März 2017 | Festival TOGETHERAPART vom 30. März bis 8. April 2017

Das zweiwöchige Festival togetherapart knüpft anlässlich des Jubiläums an die Arbeit der letzten zehn Jahre an und verdichtet sie in ein zweiwöchiges Festival.

Veröffentlicht am 13.03.2017, von Anzeige


MAZL TOV!

Uraufführung von Jutta Ebnother - Mit Musik von Béla Kovács, Helmut Eisel, Ora Bat Chaim, Sergei Abir, Peter Breiner, Boris Pigovat, Johann Sebastian Bach u. a.

Premiere am Freitag, den 31. März 2017 um 19.30 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters

Veröffentlicht am 10.03.2017, von Anzeige


MARIENVESPER

Begehbare Inszenierung von Claudio Monteverdis Liturgie in der Jesuitenkirche Luzern.

Im April treffen in Luzern zwei barocke Schwergewichte aufeinander: Monteverdis «Marienvesper» und die Jesuitenkirche.

Veröffentlicht am 03.03.2017, von Anzeige


TRYOUT ZU DANCE \\\ RUPTION AM 4. UND 5. MÄRZ

Neun Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin zeigen eigene Choreographien

In dem Tryout zu "DANCE\\\RUPTION" präsentieren Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin eigene Choreographien in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin. Der Ballettabend kommt in der Saison 2017/2018 zur Uraufführung.

Veröffentlicht am 24.02.2017, von Anzeige


 

LEUTE AKTUELL


"EINE GROßE EHRE"

Tarek Assam zum Sprecher der Bundesdeutschen Ballett- und Tanztheaterdirektoren Konferenz gewählt
Veröffentlicht am 05.05.2017, von Dagmar Klein


BOTSCHAFTER DES TANZTHEATERS

Der Schweizer Choreograf Gregor Zöllig spricht mit Kirsten Pötzke über seine Wurzeln, die Begeisterung für den Tanz und die Arbeit mit Profis und Laien
Veröffentlicht am 20.04.2017, von Kirsten Poetzke


EINE JUNGE KOMPANIE FÜR BERLIN

Marion Heinrich im Gespräch mit den Intendanten des „Landesjugendballetts Berlin“
Veröffentlicht am 31.03.2017, von Gastautor



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   VORANKÜNDIGUNGEN



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



ROH LIVE KINOSAISON 2016/17

ROH Live Kino bringt Weltklasse-Opern und -Ballette in die Kinos, live und in High-Definition direkt von der Bühne des Royal Opera Houses in Covent Garden in London.

Sie werden in mehr als 1.500 Kinos rund um die Welt, einschließlich den USA, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Österreich, Japan und Australien gezeigt.

Veröffentlicht am 31.08.2016, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


WIE TANZT MAN REFORMATION?

Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger

MEISTGELESEN (7 TAGE)


WENN SIE MAL SCHAUEN MÖCHTEN …

Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden mit ihrer alljährlichen Leistungsschau im Festspielhaus Hellerau

Veröffentlicht am 20.06.2017, von Rico Stehfest


WENN DER TANZ DEN TOD BESIEGT

David Dawsons „Giselle“ mit dem Semperoper Ballett in Dresden

Veröffentlicht am 20.06.2017, von Boris Michael Gruhl


ZUM TOD VON DIETER GACKSTETTER

Pick bloggt über den Tänzer, der zum Ballettdirektoren und zum Intendanten wurde

Veröffentlicht am 18.06.2017, von Günter Pick


WEH DEM, DER ZEICHEN SIEHT!

Europapremiere von Ohad Naharins „Venezuela“ in Hellerau

Veröffentlicht am 24.06.2017, von Rico Stehfest


TANZLAND

Eine Million Euro für Gastspielkooperationen

Veröffentlicht am 22.06.2017, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP