VORANKÜNDIGUNGEN



POSTERINO DANCE COMPANY ZU GAST AM THEATER HOCHX MÜNCHEN

Zweiteiliger Abend mit zeitgenössischen Tanzwerken von Gaetano Posterino

Mit dem Gastspiel der Posterino Dance Company am Theater HochX bringt der preisgekrönte Choreograf Gaetano Posterino zwei neue Werke als Premieren in München auf die Bühne. Der Abend gibt einen spannenden Einblick in die Vielfalt seines choreografischen Vokabulars.

Veröffentlicht am 30.01.2017, von Anzeige


LOOK AT ME

Ein Tanzprojekt des Luzerner Theater und Pro Senectute Kanton Luzern mit Tanzbegeisterten ab sechzig Jahren

Am 18. und 19.2.2017 zeigen die 38 Laiendarstellerinnen und -darsteller ab 60 Jahre ihr Tanzstück, das sie unter der Leitung der Tänzerin und Choreographin Sandra Marín Garcia erarbeitet haben. Eine grosse, choreographierte Tanzparty mit alten Bekannten, die sich an Szenen ihrer Jugend erinnern.

Veröffentlicht am 28.01.2017, von Anzeige


"DANCE" WIEDER IM MAI

Münchens Tanzbiennale findet vom 11.-21. Mai 2017 statt; was es zu sehen gibt, gaben die Verantwortlichen auf der Pressekonferenz bekannt

„Wir feiern den Tanz in seiner ganzen Vielfalt“, freut sich Kuratorin Nina Hümpel.

Veröffentlicht am 22.01.2017, von Malve Gradinger


"HAMLET" AM MUSIKTHEATER IM REVIER

Ein Ballett von Cathy Marston nach Motiven der Tragödie "Hamlet, Prinz von Dänemark" von William Shakespeare

Der König ist tot und die Welt aus den Fugen geraten für Hamlet, den Prinzen von Dänemark. Statt öffentlich zu trauern, heiratet seine Mutter ausgerechnet den Mann, den Hamlet für den Mörder seines Vaters hält.

Veröffentlicht am 20.01.2017, von Anzeige


PREMIERE „MAILLOT | MILLEPIED" AM 22.01.17

Zwei französische Choreographen arbeiten mit dem Staatsballett Berlin

Am 22. Januar 2017 präsentiert das Staatsballett Berlin den französischen Doppelabend „Maillot | Millepied“ mit den Werken „Altro Canto“ von Jean-Christophe Maillot sowie „Daphnis et Chloé“ von Benjamin Millepied.

Veröffentlicht am 17.01.2017, von Anzeige


IN THE FOREST THERE IS

Tanz/Performance von Dennis Deter, Anja Müller und Lea Martini

Angst ist ein so profaner wie archaischer Zustand. Die Angst vor dem Anfang, Angst vor dem Unbekannten, Angst vor der Angst. "In The Forest There Is" macht sich daran, aktuellen Ängsten eine tröstliche und erheiternde Poetik abzugewinnen, sodass wir einmal, an einem Abend, gemeinsam die Dunkelheit in den Wäldern menschlicher Ängste aushalten können.

Veröffentlicht am 12.01.2017, von Anzeige


3. BENEFIZ-TANZGALA ZUGUNSTEN DER STIFTUNG TANZ – TRANSITION ZENTRUM DEUTSCHLAND

Mit dem Staatsballett Berlin, der Dresden Frankfurt Dance Company, dem Hessischen Staatsballett Wiesbaden-Darmstadt uvm.

Am 23. März findet die 3. Benefiz-Tanzgala zugunsten der Stiftung TANZ – Transition Zentrum Deutschland statt. Nach dem Auftakt am Staatstheater Darmstadt im Jahr 2013 ist nun das Staatstheater Kassel das zweite Mal in Folge Gastgeber der Veranstaltung, bei der zahlreiche Tanzensembles und Ballettkompagnien aus ganz Deutschland auftreten werden.

Veröffentlicht am 10.01.2017, von Anzeige


MARIANENGRABEN

Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland am Staatstheater Kassel

Der Marianengraben gehört zu den tiefsten und unzugänglichsten Regionen dieser Welt. Johannes Wieland entwirft in seinem gleichnamigen Stück eine Topographie menschlicher Abgründe und fragt nach unserem Miteinander.

Veröffentlicht am 06.12.2016, von Anzeige


APROPOS LIEBE - URAUFFÜHRUNG VON MARTIN CHAIX

Premiere am Mittwoch, den 30. November 2016 um 19.30 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters

Woher kommt die Liebe in unserer Gesellschaft? Was bedeutet Liebe heutzutage? Das Ballett „Apropos Liebe“ von Martin Chaix führt ein Panorama der Liebe vor und (ver)führt das Publikum zu einer Reise der Seele hin zur innersten Wahrheit.

Veröffentlicht am 02.12.2016, von Anzeige


PREMIERE DES ST. PETERSBURGER STAATSBALLETTS VON LEONID JAKOBSON

Live begleitet vom Int. Sinfonieorchester Lemberg

Im Dezember feiert das St. Petersburger Staatsballett von Leonid Jakobson seine Premiere in Hessen. Auf dem Programm stehen die besonders ausdruckvollen Fragmente aus den weltbekannten klassischen Balletts wie Nussknacker, Schwanensee, Giselle uvm.

Veröffentlicht am 28.11.2016, von Anzeige


 

AKTUELLE KRITIKEN


REQUIEM FÜR EINE JUNGE GENERATION

Jeroen Verbruggen und Jirí Bubenicek kreieren fürs Staatstheater Nürnberg
Veröffentlicht am 26.06.2017, von Alexandra Karabelas


DER BERNER TANZPREIS 2017

„L’Aveuglement“ von Victor Launay und Sara Olmo aus Belgien und „Innermost“ von Po-Cheng Tsai ausTaiwan erhalten den Berner Tanzpreis
Veröffentlicht am 26.06.2017, von Anja K. Arend


TIME IS RUNNING

In München ist die Performance „Rush Hour“ von Ceren Oran im Schwere Reiter zu sehen
Veröffentlicht am 25.06.2017, von Natalie Broschat



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   VORANKÜNDIGUNGEN



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



XXV. DORTMUNDER BALLETTGALA

Internationale Stars bei der XXV. Ballettgala in Dortmund 24. und 25. Juni 2017 im Dortmunder Opernhaus.

Am Ende einer Spielzeit versammelt der Dortmunder Ballettdirektor Xin Peng Wang traditionell die Größen der Ballettwelt in der Ruhrmetropole. In diesem Jahr zu Gast sind u.a. SolistInnen des Royal Ballet London, des Bayerischen Staatsballetts, des Wiener Staatsballetts Berlin sowie des San Francisco Ballet.

Veröffentlicht am 13.06.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


WIE TANZT MAN REFORMATION?

Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger

MEISTGELESEN (30 TAGE)


DAS „CAFÉ MÜLLER“ UND DIE FOLGEN

Der dreiteilige Ballettabend „Hope“ in Antwerpen

Veröffentlicht am 30.05.2017, von Boris Michael Gruhl


WENN SIE MAL SCHAUEN MÖCHTEN …

Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden mit ihrer alljährlichen Leistungsschau im Festspielhaus Hellerau

Veröffentlicht am 20.06.2017, von Rico Stehfest


POLITIK KANN MAN TANZEN

INVENTUR 2 evaluierte in Düsseldorf die aktuelle Situation innerhalb der zeitgenössischen Tanz- und Performancekunstsparten

Veröffentlicht am 04.06.2017, von tanznetz.de Redaktion


TANZART OSTWEST IN GIEßEN ERÖFFNET

Tanzcompagnie Gießen zeigt „Schlaflabor - InPatients Suite“ von Marcos Marco und „Seid was ihr wollt“ von Massimo Gerardi

Veröffentlicht am 02.06.2017, von Dagmar Klein


WENN DER TANZ DEN TOD BESIEGT

David Dawsons „Giselle“ mit dem Semperoper Ballett in Dresden

Veröffentlicht am 20.06.2017, von Boris Michael Gruhl



BEI UNS IM SHOP