Re: Vorausbildung Tanzen 

Classic, 02.05.2017 16:12:58

Hi Kristina,
wie gesagt ich selbst habe die berufsbegleitende Variante gemacht. Zur Aufnahmeprüfung musst du nach meinem letzten Stand, mehrere Dinge vorbereiten. Zum Beispiel habe ich damals eine kleine Aufführung gemacht zum Thema Tanz auf der Welt. Oder du machst ein kleines Theater. Einfach ads was die am Besten liegt. Dann musst du ein kleines Tanzstück aufführen und musst singen.
Das klingt jetzt ziemlich hart, vorallem wenn man nicht singen kann. Dort sitzen dann 3-4 Dozenten der Schule und bewerten das Ganze und fragen dich bisschen etwas zu deinen Vorstellungen, sprich was möchtest du mal werden etc.
Ich selbst wollte damals Choreografin werden und war auch nur in dieser Prüfung gut. Trotzdem bin ich rein gekommen. Bedeutet, wenn du in den künstlerischen Bereich gehen möchtest, ehrgeizig bist und dein Ziel erreichen möchtest, dann geben die Dozenten dir die Chance.
Deswegen habe keine Angst dich da mal vorzustellen.
Du sagst du kannst tanzen oder bist dabei es zu lernen.
Die Akademie bietet dir alles um dein Ziel zu erreichen. Ich selbst wollte wie gesgat Choreographin werden und habe zu dem viele Tanzstilrichtungen gelernt. Es kommen Dozenten von außerhalb die dir ebenfalls viel beibringen können.
Als Einstieg in die Karriere hat mir die Akademie aufjedenfall geholfen und ich bin auch heute noch froh, mich damals getraut zu haben. Wie gesagt meine Freundin macht mometan da ihre Ausbildung und auch sie ist begeistert.

Die Ausbildung läuft laut ihr 1 mal im Monat von Freitag auf Sonntag, sprich Blockunterricht. Dort hast du von morgens bis abends Unterricht (natürlich mit Pausen). Du wirst praktisch rund um unterrichtet. Wenn du keinen Unterricht hast, also die anderen Tage, kannst du jederzeit fragen stellen. Das fand ich damals cool. Du hast die Nummern der Dozenten und kannst sie ein paar mal die Woche anschreiben und sie antworten dir meist sofort. Das hat mich zum Beispiel überzeugt damals. Gerade wenn es Richtung Prüfung ging, waren die Dozenten immer für Fragen offen.

Die Tanzkunstakdemie in St.Georgen war die Schule, dort macht derzeit wie gesgat meine Freundin ihre Ausbildung und ich habe diese damals gemacht, das ist aber schon ein paar jährchen her.


Bei Fragen kannst du mich auch gerne schreiben.
Liebe Grüße Lara



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


AUFTRITT DER STARGÄSTE

Die BallettFestwoche in München glänzt weiter
Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


CREATING DANCE IN ART AND EDUCATION

Tanzpädagogik/ Choreografie Berufsbegleitende Weiterbildung am UdK Berlin Career College ab Oktober 2018
Veröffentlicht am 20.04.2018, von Anzeige


ABGEWANDT VON DER GEGENWART

Marcia Haydées Choreografie von „Don Quijote“ im Ludwigshafener Pfalzbau-Theater
Veröffentlicht am 19.04.2018, von Alexandra Karabelas

LETZTE FORENBEITRÄGE


TANZEN LERNEN TROTZ SOZIALER ÄNGSTE

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

KOOPERATION ÖFFENTLICHER BALLETTSCHULEN IN DER EUROPÄISCHEN UNION

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: TANZTEPPICH HARLEQUIN STUDIO WIRD AUF EBAY VERSTEIGERT.

Rubrik: Ballettschule und Management

RE: CRANKO VIDEOS/DVD

Rubrik: Stuttgart

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Rubrik: Testforum

RE: WIE HEIßT DIESE TANZRICHTUNG?

Rubrik: Jazz, Hip Hop und Show

TANZEN MACHT LUSTIG? BEFRAGUNG JUGENDLICHER ZU TANZEN UND HUMOR

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

WIE HEIßT DIESE TANZRICHTUNG?

Rubrik: Jazz, Hip Hop und Show

PÄDAGOGISCHE DVD-REIHE FÜR TANZLEHRENDE

Rubrik: Tanzmedien

MUSEUMSREPERTOIRE BEIM STAATSBALLETT?

Rubrik: München



BEI UNS IM SHOP