Ballett als Therapiesport 

Quergedacht, 28.07.2017 19:22:26

Hallo zusammen,

auf Grund einer Gehirn-OP (klingt jetzt wilder als es ist) hatte ich neurologische Ausfallerscheinungen, die meine linke Seite betrafen. Die auffälligsten Defizite habe ich mittler Weile wieder auftrainiert und laufen, rennen etc. stellt alles kein Problem mehr da. Leider sind noch kleine Gefühlsstörungen, Kraftdefizite und (das Hauptproblem) Falschwahrnehmnungen im Raum vorhanden. Konkret heißt dies, dass ich nicht genau sagen kann wo mein linker Arm oder mein linkes Bein gerade ist, wenn ich mich bewege.

Meine Frage an Ballettprofis und die jenigen die es werden wollen ;-), lautet deshalb; ob Ballett als Therapiesport geeignet ist, wenn man die Raumwahrnehmung des Körpers verbessern möchte?

Ich komme wegen der optischen Wahrnehmung durch die Spiegel darauf. Des Weiteren habe ich bei Trainingseinheiten (Youtube) gesehen, dass Ballettbewegungen bis in die Fuß- und Fingerspitzen perfektioniert werden, was auch für mich relevant wäre.

Sollte der Sport/Tanz für mich geeignet sein, stellt sich dann noch die Frage ob ich vom Typ eigentlich in eine Ballettklasse passe, da ich bei meiner Therapie immer das Ziel 100% meines alten Körpergefühls vor Augen habe (ehem. Leichtathlet) und dem entsprechend diszipliniert vorgehe. Ich wäre sehr konzentriert und ein unspaßiger Umgang für die Zeit des Trainings. Meine Angst wäre also, dass ich damit die Stimmung verderben könnte.

Für hilfreiche Antworten danke ich im Voraus.


zuletzt geändert von Quergedacht, 29.07.2017 08:49:42



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


ALLES DREHT SICH

Die norwegische Kompanie Carte Blanche mit „Jerada“ von Bouchra Quizguen (Marrakesch) in der Hamburger Kampnagelfabrik
Veröffentlicht am 18.12.2017, von Annette Bopp


RICHARD SIEGAL / BALLET OF DIFFERENCE

On Body - Choreographien von Richard Siegal am 22.2.2018 am Schauspiel Köln
Veröffentlicht am 18.12.2017, von Anzeige


VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP