Ballett als Therapiesport 

Quergedacht, 28.07.2017 19:22:26

Hallo zusammen,

auf Grund einer Gehirn-OP (klingt jetzt wilder als es ist) hatte ich neurologische Ausfallerscheinungen, die meine linke Seite betrafen. Die auffälligsten Defizite habe ich mittler Weile wieder auftrainiert und laufen, rennen etc. stellt alles kein Problem mehr da. Leider sind noch kleine Gefühlsstörungen, Kraftdefizite und (das Hauptproblem) Falschwahrnehmnungen im Raum vorhanden. Konkret heißt dies, dass ich nicht genau sagen kann wo mein linker Arm oder mein linkes Bein gerade ist, wenn ich mich bewege.

Meine Frage an Ballettprofis und die jenigen die es werden wollen ;-), lautet deshalb; ob Ballett als Therapiesport geeignet ist, wenn man die Raumwahrnehmung des Körpers verbessern möchte?

Ich komme wegen der optischen Wahrnehmung durch die Spiegel darauf. Des Weiteren habe ich bei Trainingseinheiten (Youtube) gesehen, dass Ballettbewegungen bis in die Fuß- und Fingerspitzen perfektioniert werden, was auch für mich relevant wäre.

Sollte der Sport/Tanz für mich geeignet sein, stellt sich dann noch die Frage ob ich vom Typ eigentlich in eine Ballettklasse passe, da ich bei meiner Therapie immer das Ziel 100% meines alten Körpergefühls vor Augen habe (ehem. Leichtathlet) und dem entsprechend diszipliniert vorgehe. Ich wäre sehr konzentriert und ein unspaßiger Umgang für die Zeit des Trainings. Meine Angst wäre also, dass ich damit die Stimmung verderben könnte.

Für hilfreiche Antworten danke ich im Voraus.


zuletzt geändert von Quergedacht, 29.07.2017 08:49:42



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


TANZTHEATER BACH. IMMORTALIS

Tanztheaterabend von Hans Henning Paar am 21. Oktober am Theater Münster zur Musik von Johann Sebastian Bach und Thorsten Schmid-Kapfenburg
Veröffentlicht am 18.10.2017, von Anzeige


VERZWEIFELTE MÄNNLICHKEIT

Bruno Beltrão & Grupo de Rua zeigen „INOAH“ als Auftakt zum Tanzfestival Rhein-Main im Frankfurt LAB
Veröffentlicht am 17.10.2017, von Dagmar Klein


KONZERT MIT BILDERN

Für das Musiktheater Linz choreografiert Mei Hong Lin „Music for a while“
Veröffentlicht am 15.10.2017, von Andrea Amort

LETZTE FORENBEITRÄGE


LA BAJADÈRE (PETIPA/BART), BAYERISCHES STAATSBALLETT, 14.10.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

BITTE UM TEILNAHME AN MEINER UMFRAGE! GANZ WICHTIG!

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

EMPFEHLUNG FÜR TANZSCHULEN IN BERLIN

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

HILFE BEI UMFRAGE GESUCHT

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

HILFE BEI UMFRAGE GESUCHT

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

ANNA KARENINA (NEUMEIER) IN DER ZWEITEN SAISON, HAMBURG BALLETT, 23.09.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: NEUE TÄNZER IN MÜNCHEN

Rubrik: München



BEI UNS IM SHOP