"Im Aufschwung IX", das Bundesjugendballett im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater, 14.11.2017 

Ralf Reck, 15.11.2017 00:55:32

Es ist schon erstaunlich, welche tänzerische Qualität sich bei den Tänzerinnen und Tänzern des Bundesjugendballetts zeigte (Natsuka Abe, Sara Ezzell, Charlotte Larzelere, Freja Maria Lützhoft, Marcelo Ferreira, Artem Prokopchuk, Emiliano Torres, Ricardo Urbina Reyes). Mit hohen Sprüngen und Geschmeidigkeit in seinen Bewegungen machte besonders der 21jährigen Mexikaner Ricardo Urbina Reyes, der bereits bei der Vorstellung der Theaterklassen der Ballettschule vor ein einhalb Jahren aufgefallen war, auf sich aufmerksam.

Die Tänzerinnen und Tänzer des Bundesjugendballetts boten ein gewaltiges Programm. Vor der Pause gabe es mit den Stücken „Pulcinella“ (Premiere am 13.11.2017) und „Mahl 3“ (2015) zwei Choreographien von Wubkje Kuindersma sowie Auszüge aus einer Choreographie von Sasha Riva („Muted“, 2012), nach der Pause ein neues Ballett von Edvin Revazov („Rain Memories“, Premiere am 13.11.2017) sowie eine emotional berührende, knapp dreiviertelstündige Musik-Ballett Collage unter dem Titel BJB Songbook (Premiere am 13.11.2017, mit 13 Kurzstücken mehrerer Choreographen, u.a. Marc Jubete, Yuka Oishi, Sasha Riva/Sara Ezzell), bei der neben den Tänzern auch die jungen Musiker ( Aike Errenst Klavier, Kellen Mc Daniel Viola, Felix Hörter Violine, Lukas Plag Violoncello, Anat Nazarathy Flöte, Noam Carmon Klarinette sowie die Sängerinnen Joycelyn Homadi-Sewor, Antonia Sobik und der Sänger David Berton) in das Bühnengeschehen eingebunden wurden. Von der Choreographie her blieb mir vor allem die Dreiecksgeschichte „Mahl3“ in Erinnerung, hervorragend getanzt von Sara Ezzell, Artem Prokopchuk und Ricardo Urbina Reyes. Begeisterter Beifall im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater.


 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


RICHARD SIEGAL / BALLET OF DIFFERENCE

On Body - Choreographien von Richard Siegal am 22.2.2018 am Schauspiel Köln
Veröffentlicht am 18.12.2017, von Anzeige


VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko


ZWISCHEN DREHWURM UND DOPPELTSEHEN

Isabelle Schad feiert mit „Double Portrait“ und „Turning Solo“ Premiere im HAU 3 in Berlin
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Maria Katharina Schmidt

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP