Azzoni als kleine Meerjungfrau (Neumeier), Hamburg Ballett, 18.06.2017 #

Ralf Reck, 19.06.2017 00:03:57

Wie schön, durchhörbar und präzise klang doch das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Simon Hewett. Wie gut passte die, visuell interpretiert, stahlblau flimmernde Komposition von Lera Auerbach zu diesem Ballett bzw. zu dieser genialen Neumeier-Choreographie. Neumeier lieferte für dieses seit der Premiere am 1. Juli 2007 siebzigmal gespieltes Stück auch das Bühnenbild und die Kostüme und war für die Inszenierung und das Lichtkonzept zuständig. Alles passte bis auf das I-Tüfelchen, auch die heutige Besetzung mit Silvia Azzoni in der Titelrolle, Alexandre Riabko als Edvard, Carolina Agüero als Henriette, Lloyd Riggins als Dichter und Karen Azatyan als Meerhexer. Niemand anderes als Riggins versteht es so überzeugend Sturm nur mittels eines Schirms darzustellen, Azatyan erwies sich als hervorragender Meerhexer und würdiger Nachfolger von Otto Bubenicek. Die Rolle der Henriette ist etwas undankbar, verglichen mit der Titelpartie; so konnte Agüro ihre darstellerischen Qualitäten nicht voll ausspielen, tänzerisch war sie wie immer hervorragend. Was soll man zudem noch über Riabko und Azzoni sagen, besser geht es nicht. Azzoni hat in dieser Rolle eine solche innere Ausdruckskraft erreicht, die sämtliche (bei ihr im Übermaß vorhandenen) tänzerischen Qualitäten überstrahlt. Was diese Tänzerin alles kann, tänzerisch und darstellerisch, ist phänomenal. Vor 10 Tagen war sie noch die extrovertierte Stiefmutter Cinderellas, davor eine königliche Romola in Nijinsky, im April Giselle und im März eine überzeugende Arkadina in der Möwe. Immer bleibt mir ihre Rolle in Eks Dornröschen aus dem Jahre 1996 in Erinnerung, als sie phänomenal die sich an der Rauschgiftnadel stechende Aurora darstellte (sie war damals als Ersatz für Bettina Beckmann eingesprungen gewesen, wenn ich mich recht erinnere). Wenn eine Tänzerin den Titel Hamburger Kammertänzerin verdient hätte, dann Silvia Azzoni. Das Publikum in der ausverkauften Staatsoper dankte es ihr mit stehenden Ovationen. Etwas, was in Hamburg sehr selten ist, abgesehen von Abschiedsvorstellungen, und sonst eigentlich nur John Neumeier selbst gilt (soweit ich in den Aufführungen war). Silvia Azzoni war sichtlich gerührt ob der begeisterten Zuneigung des Publikums für ihre herausragende Leistung.

Auch die Nebenpartien waren hervorragend besetzt, so das sprungstarke Schiffsoffiziersquintett (Christopher Evans, Marcelino Libao, Aleix Martinez, Alexandr Trusch, Konstantin Tselikov), die magischen Schatten (Florian Pohl, Thomas Stuhrmann, Lizhong Wang) sowie die Schwestern der Meerjungfrau (Mayo Arii, Patricia Friza, Xue Lin, Yun-Su Park, Lucia Rios). Blumen für Carolina Agüero, Alexandre Riabko und Silvia Azzoni. Großer Jubel auch für Azatyan, Riggins und Riabko.



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


FREESTYLE HAPPENINGS

Uraufführung von Jasmine Ellis „Empathy“ im Schwere Reiter in München
Veröffentlicht am 15.01.2018, von Vesna Mlakar


GLEICHNISHAFTE BILDER VOM MISSBEHAGEN AN DIESER WELT

Das Cullbergbaletten zeigt Jefta van Dinthers „Protagonist“ im HAU Berlin
Veröffentlicht am 15.01.2018, von Volkmar Draeger


HERZENSANGELEGENHEIT

Mit dem Abend „Dancing Souls“ stellt sich Alfonso Palencia als Ballettdirektor in Hagen vor
Veröffentlicht am 14.01.2018, von Marieluise Jeitschko

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

NEU! EBOOK BEI XINXII.COM TITEL: MITTEN IM SAAL - EINE GESCHICHTE ÜBER EINE PROBE DES TANZTHEATERS PINA BAUSCH

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

WEIHNACHTSORATORIUM (BACH; NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 01.01.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: DARF MAN HIER WEITER ÜBER FEHLER IM BALLETT-JOURNAL SCHREIBEN?

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, DIE ZWEITE BESETZUNG, 21.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg



BEI UNS IM SHOP