Ballett als Therapiesport #

Quergedacht, 28.07.2017 19:22:26

Hallo zusammen,

auf Grund einer Gehirn-OP (klingt jetzt wilder als es ist) hatte ich neurologische Ausfallerscheinungen, die meine linke Seite betrafen. Die auffälligsten Defizite habe ich mittler Weile wieder auftrainiert und laufen, rennen etc. stellt alles kein Problem mehr da. Leider sind noch kleine Gefühlsstörungen, Kraftdefizite und (das Hauptproblem) Falschwahrnehmnungen im Raum vorhanden. Konkret heißt dies, dass ich nicht genau sagen kann wo mein linker Arm oder mein linkes Bein gerade ist, wenn ich mich bewege.

Meine Frage an Ballettprofis und die jenigen die es werden wollen ;-), lautet deshalb; ob Ballett als Therapiesport geeignet ist, wenn man die Raumwahrnehmung des Körpers verbessern möchte?

Ich komme wegen der optischen Wahrnehmung durch die Spiegel darauf. Des Weiteren habe ich bei Trainingseinheiten (Youtube) gesehen, dass Ballettbewegungen bis in die Fuß- und Fingerspitzen perfektioniert werden, was auch für mich relevant wäre.

Sollte der Sport/Tanz für mich geeignet sein, stellt sich dann noch die Frage ob ich vom Typ eigentlich in eine Ballettklasse passe, da ich bei meiner Therapie immer das Ziel 100% meines alten Körpergefühls vor Augen habe (ehem. Leichtathlet) und dem entsprechend diszipliniert vorgehe. Ich wäre sehr konzentriert und ein unspaßiger Umgang für die Zeit des Trainings. Meine Angst wäre also, dass ich damit die Stimmung verderben könnte.

Für hilfreiche Antworten danke ich im Voraus.


zuletzt geändert von Quergedacht, 29.07.2017 08:49:42

Re: Ballett als Therapiesport #

Diane (moderator), 29.07.2017 13:19:49

Ich finde es super, dass du viel arbeit und hartes Training machen willst, um wieder da zu sein, wo du sein willst mit deinem körper. :)
Ballett wäre (wenn die umständen stimmen) doch ganz gut, finde ich; allerdings wirst du eine geeignete lehrer/in finden müssen, und eine gruppe von ballett-erwachsene-anfänger. (in meine anfängergruppen sind alle sehr nett und verständnisvoll; und haben viel geduld mit jedem, der neu dazu kommt; also das sollte kein problem sein!)
Normalerweise kann man in eine anfängergruppe an ganz spezielle, basic sachen arbeiten, und wenn der lehrer (die lehrerin...) weisst, um was es geht, dann kann er/sie dir sicher gut weiterhelfen.
Und, ja, der spiegel und vor allem die ruckmeldungen durch den lehrer können sehr wohl helfen, die "sechste sinn" (das körpergefühl im raum) zu schulen.
Was sagen deine behandelnde ärzte? Besteht die möglichkeit, eine völlige besserung, in ihren augen?
Viel glück, eine gute lehrperson und gruppe zu finden!
(sagst du uns dann, wie es dir weiterhin geht???)


-d-



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BEWEGUNGS-FREIHEITEN

Boris Charmatz: „A dancer's day“ auf Tempelhofer Flughafen im Hangar 5
Veröffentlicht am 18.09.2017, von Miriam Althammer


VERTIGO DANCE COMPANY

Eine Produktion der Vertigo Dance Company und der Fondazione Campania dei Festival – Teatro Festival Italia
Veröffentlicht am 20.09.2017, von Anzeige


BESCHWINGT UND HEITER – VOM FEINSTEN

Eine glanzvolle Wiederaufnahme von „Chopin Dances“ mit zwei Choreografien von Jerome Robbins anlässlich dessen 100. Geburtstags beim Hamburg Ballett
Veröffentlicht am 20.09.2017, von Annette Bopp

LETZTE FORENBEITRÄGE


ANNA KARENINA (NEUMEIER) IN DER ZWEITEN SAISON, HAMBURG BALLETT, 23.09.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: NEUE TÄNZER IN MÜNCHEN

Rubrik: München

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: NEUE TÄNZER IN MÜNCHEN

Rubrik: München

RE: NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User

RE: NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User



BEI UNS IM SHOP