VERY BRITISH IN WIEN

Das Staatsballett zeigt Kreationen von Kenneth MacMillan, Wayne McGregor und Frederick Ashton

Ein klug disponierter Ballettabend, der auch etwas über die letzten 50 Jahre britischer Tanzgeschichte erzählt.

Veröffentlicht am 07.11.2017, von Boris Michael Gruhl


DER NACKTE KÖRPER – SONST NICHTS

„ZeitGeist“ – ein neues Tanzstück von Éric Trottier in der Mannheimer Trinitatiskirche

Ein emotionales Stück, zugeschnitten auf den spirituellen Raum.

Veröffentlicht am 07.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


REPETITIVE RADIKALITÄT

Beim Festival „RADIKAL Dance from Brussels“ ist die junge Brüsseler Szene zu Gast im Radialsystem Berlin

Das rhythmisch-repetitive Moment von Bewegung, Sound und Sprache zieht sich wie ein roter Faden durch die drei Stücke des ersten Festivaltages.

Veröffentlicht am 07.11.2017, von Elisabeth Leopold


WER SUCHT, DER FINDET - ODER AUCH NICHT

Constanza Macras „Die Wahrheit über Monte Verità“ im Festspielhaus Hellerau

Constanza Macras setzt ihre Suche nach der "Wahrheit" über Monte Verità im Rahmen des von Hector Solari kuratierten Projektes „Rekonstruktion der Zukunft - Raum, Licht, Bewegung, Utopie“ mit Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen, Aufführungen und Gastspielen fort.

Veröffentlicht am 05.11.2017, von Boris Michael Gruhl


„WE CAN BE SHEROES!“

Christoph Winkler zerpflückt in "Sheroes" männliches Heldentum

Die Berliner Premiere der Koproduktion vom Schauspiel Leipzig und Ballhaus Ost Berlin.

Veröffentlicht am 04.11.2017, von Maria Katharina Schmidt


FEEN-WELTEN UND DIE WUCHT HUMANER TRIEBE

Mit „Shakespeare Dreams“ gestalten Regensburgs Tanzchef Yuki Mori und Alessio Burani einen temporeichen Tanzabend

Yuki Mori, Chefchoreograf am Regensburger Theater hat sich die unauflösliche Disposition des Gegensätzlichen von Himmel und Hölle für den Tanzabend „Shakespeare Dreams“ zu eigen gemacht

Veröffentlicht am 03.11.2017, von Michael Scheiner


HERZWEH

Die L-E-V Dance Company gastiert mit dem preisgekrönten „Love Chapter 2“ in Freiburg

Liebe, Trennung und Neuerfindung sind aus dem Themenschatz von Sharon Eyal kaum wegzudenken, weswegen „Love Chapter 2“ auch als eine Art interne Schmerzbewältigung gelesen werden kann.

Veröffentlicht am 01.11.2017, von Natalie Broschat


DAS ENDE IST MUSIK

An der Oper Leipzig lässt Mario Schröder Bachs Johannes-Passion choreografisch auferstehen.

Schröder zeigt den Menschen in der Zirkulation der Zustände: zwischen Suchen und Erkennen, Verblendung, Zweifel und Demut.

Veröffentlicht am 31.10.2017, von steffen georgi


AUS DEM SCHATTEN DER ERINNERUNG

„Come As You Are #2017“ von Nir de Vollf im Leipziger Lofft

Der israelische Choreograf zeigt mit syrischen Tänzern eine Arbeit über ihre persönlichen Erfahrungen von Gewalt, Flucht und Verlust, aber auch über die Eindrücke ihres Berliner Exils und den Umgang mit der deutschen Tanzszene.

Veröffentlicht am 31.10.2017, von steffen georgi


SEHNSUCHT – DER GRÖßTE GEMEINSAME NENNER

Ein taufrisches Meisterwerk bei tanzmainz: Sharon Eyals „Soul Chain“

Die Uraufführung versetzt das Publikum in einen absoluten Ausnahmezustand mit hohem Trance-Potenzial.

Veröffentlicht am 30.10.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


 

VIDEO: TIPP DER WOCHE

THEATER MÜNSTER: BACH, IMMORTALIS

YouTube Totalviews: 697, Letzte Woche: 273

AKTUELLE NEWS


ALLE PARTNER BEISAMMEN

Kooperation mit der Dresden Frankfurt Dance Company wird fortgesetzt
Veröffentlicht am 18.11.2017, von Pressetext


"TANZ DER MENSCHLICHKEIT"

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit "Ravemachine"
Veröffentlicht am 17.11.2017, von Pressetext


JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern
Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext

DISKUSSIONEN


"IM AUFSCHWUNG IX", DAS BUNDESJUGENDBALLETT IM HAMBURGER ERNST-DEUTSCH-THEATER, 14.11.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

LETZTE LOGINS


EinTanzHaus e.V.

Tanzprojekt München

Zsolt Káldy

dertanzendefuchs

Hermann Pigeon


Insgesamt 41 Benutzer online,
1 angemeldeter Benutzer online
und 29572 Benutzer registriert