PROFIL





E. HOLLISTER MATHIS-MASURY

Community-Mitglied seit:

02.10.2006

Homepage:

http://www.inztanz.de

Beschreibung:

Kurzprofil

dance education
Strong ability to improve students' technique at all levels by
• analyzing their anatomical individuality
• utilizing many perceptive forms in teaching
• offering passionate, understanding, precise and ambitious role model in ballet, modern and black techniques
dance research
• interdisciplinary approach to the cultural processes embedding the phenomenon dance
• applied approach to the anatomical foundations of dance
• methodological approach to choreography geared towards developing individual abilities of dancers
public service
• strong, visionary leader characterized by
• encompassing and innovative ideas


Berufsweg

seit 2007:
Wissenschaftliche Angestellte, Universität Stuttgart, Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft: alleinverantwortlich für Tanz in Studiengängen B.A., Diplom (auslaufend) und Staatsexamen.

seit 2007:
Gründerin und Inhaberin, InzTanz — Internationales Zentrum für Tanz, Tübingen: staatlich-anerkannte, berufsbildende Einrichtung mit 3-jähriger Ausbildung in Bühnentanz

seit 1996:
Gründerin und Vorstand, TanzProduktion Tübingen, e.V.
Gemeinnütziger Verein zur regionalen Förderung von künstlerischem Bühnentanz

1995 - 2007:
Freiberufliche Dozentin für Bühnentanz: wöchentlicher Unterricht von 16 Technikkurse in Ballett, Spitze, Modern, Jazz und Placement & Body Conditioning. Workshops, Seminare und Lecture Demonstrations in o.g. sowie in zeitgenössischer Choreographie, Repertoire, vergleichende Tanzgeschichte, angewandte Anatomie und Improvisation.

1992 - 2007:
Freiberufliche Übersetzerin, Deutsch-Englisch, u.a. für Stuttgarter Ballett

1983 - 2003:
Freiberufliche Tänzerin / Choreographin, U.S.A. / BRD


Publikationen

Kretschmann, R. & Mathis-Masury, E. H. (in Vorbereitung). Tänzerische Früherziehung in Kindergärten und Tageseinrichtungen – Ethnographischen Analysen videographierten Tanzunterrichts. [Erscheint beim Waxmann Verlag herausgegeben vom Bundeinstitut für Sportwissenschaft]

Mathis-Masury, E. H. (in Druck, geplant 2009). Aesthetic Education and Reform : The German Approach to Dance Education. In Congress on Research in Dance (Hrsg.) 2009 Conference Proceedings : Global perspectives on dance pedagogy — research and practice : Special Conference (pp. ??-??). Leicester/UK: Congress on Research in Dance.

Mathis-Masury, E. H. (2008). Gendering in the Ascription of Symbolic Meaning to Dance in Germany. In Congress on Research in Dance (Hrsg.) 2008 Conference Proceedings : Dance and Global Feminisms : 41st Annual Conference (pp. 175-180). Roanoke/VA: Congress on Research in Dance.

Mathis-Masury, E. H. (2008). Förderung der Gesundheit von erwachsenen Laien durch Ballettunterricht. In E. Exner-Grave (Hrsg.) TanzMedizin. Die medizinische Versorgung professioneller Tänzer (S. 8-13). Stuttgart: Schattauer.

Mathis-Masury, E. H. (2007). Ballett in Baden-Württemberg: Diskrepanzen in der Kultur- und Bildungspolitik. In K. Bonacker & S. Windmüller, S. (Hrsg.) Tanz! Rhythmus und Leidenschaft (Hessische Blätter für Volks- und Kulturforschung ; 42) (S. 97-105). Marburg: Jonas Verlag.

Mathis, E. H. (1998). Für eine Karriere schon zu spät. Zur Motivation von Freizeit-BühnentänzerInnen. In U. Bechdolf (Hrsg.) Tanzlust: empirische Untersuchungen zu Formen alltäglichen Tanzvergnügens (S. 61-66). Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde.

Mathis, H. (1997). John Cranko und das Stuttgarter Ballettwunder. In U. Jeggle (Hrsg.) Schwabenbilder. Zur Konstruktion eines Regionalcharakters (S. 211-218). Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde.


Vorträge

Mathis-Masury, E. H. (2010). The Spectacle of the Stuttgart Ballet Miracle. Society of Dance History Scholars Annual Conference. University of Surrey, Guildford & The Place, London, UK.

Mathis-Masury, E. H. & Kretschmann, R. & Bronner, E. (2009). Panel: Dilemma of German Dance Education : Historical and Current Inconsistencies. Special Conference: Global perspectives on dance pedagogy — research and practice, Congress on Research in Dance. Centre for Excellence in the Performing Arts, De Montfort University, Leicester, UK.
1. Aesthetic Education and Reform : The German Approach to Dance Education (Mathis-Masury)
2. Studying Dance at German universities : Research vs. praxis (Kretschmann)
3. School curricula in Germany : dancing on the edge (Bronner)

Mathis-Masury, E. H. & Kretschmann, R. (2009). Tänzerische Früherziehung in Kindergärten und Tageseinrichtungen – Ethnographischen Analysen videographierten Tanzunterrichts. Symposium: „Leistungssport beobachten“ an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Mathis-Masury, E. H. (2008). Gendering in the Ascription of Symbolic Meaning to Dance in Germany. 41st Annual Congress on Research in Dance. Hollins University. Virginia, USA.


Drittmittelprojekte
Projekttitel: “Tänzerische Früherziehung in Kindergärten und Tageseinrichtungen”; Laufzeit: 9.2007-9.2010; Umfang: 45.800,00€; Schwerpunkte: Tanz als Mittel der musisch-ästhetischen Bildung bei Kindern von 2-10 Jahren in nicht-spezialisierten Betreuungseinrichtungen der Region zu etablieren, tanzpädagogische Ansätze zu dokumentieren, unterschiedliche Settings zu erproben; Geldgeber: Stiftung Kinderland, eine Unterstiftung der Landesstiftung Baden-Württemberg; Förderprogramm: "Musisch-ästhetische Modellprojekte in Kindergärten und anderen Tageseinrichtungen für Kinder".