STEP UP



STEP UP

Besprechung der tanznetz.de-Redaktion

Nach einer Gesetzesübertretung wird der junge Draufgänger Tyler Gage (Channing Tatum) zur Sozialarbeit verdonnert. Diese muss er ausgerechnet an der renommierten Elite-Tanzschule auf der wohlhabenderen Seite der Stadt abarbeiten. Dort lernt er bald den hübschen Tanzstar der Schule, Nora (Jenna Dewan), kennen, die verzweifelt nach einem neuen Tanzpartner für eine wichtige Aufführung sucht. Ausgerechnet in Tyler findet sie adäquaten Ersatz. Nur widerwillig lässt sich der talentierte Tyler überzeugen einzuspringen. Doch mit jeder Drehung und jedem Beat kommen sich die beiden nicht nur auf dem Parkett allmählich näher. Tyler weiß, das dies die Chance eines neuen Lebens für ihn sein könnte.
Mit Step Up gibt Star-Choreografin Anne Fletcher (Die Eisprinzessin) ihr Regiedebüt und wird unterstützt von den beiden Newcomern Channing Tatum und Jenna Dewan, die durch ihre beeindruckenden Tanzeinlagen überzeugen. In der Rolle als resolute Direktorin ist die Oscar-Nominierte und Golden Globe-Gewinnerin Rachel Griffiths (Six Feet Under) zu sehen. In einer Nebenrolle tritt R&B-Superstar Mario ("Let me love you") auf. Der Tanzfilm liefert eine brillante Mischung aus heißer Musik, atemberaubender Tanz-Akrobatik und einer zauberhaften Love-Story.

Tyler Gage (CHANNING TATUM), ein junger Draufgänger aus Baltimores übleren Gegenden wird nach einem Zusammenstoß mit dem Gesetz zu 200 Stunden Sozialarbeit verurteilt. Diese muss er ausgerechnet an der renommierten Ballett-Schule auf der anderen Seite der Stadt abarbeiten. Zuerst will er mit den Studenten nichts zu tun haben, doch dann trifft er die faszinierende Nora (JENNA DEWAN), den Star der Schule. Als Nora für ihre nächste wichtige Aufführung verzweifelt nach einem neuen Tanzpartner sucht, findet sie ausgerechnet in Tyler einen adäquaten Ersatz. Und trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft kommen sich Tyler und Nora mit jedem Tanzschritt, jeder Drehung, jedem Takt der Musik ein bisschen näher.

Bald wird Tyler nicht nur Nora, sondern auch sich selbst beweisen müssen, dass mehr in ihm steckt, als er sich jemals hat träumen lassen...

bei Amazon bestellen
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


PLAN MEE: EAT THE FLOOR – A CONTEMPORARY CEREMONY

Eva Borrmanns Choreografie feiert am 01.02.18 in der Tafelhalle Nürnberg Premiere.
Veröffentlicht am 19.01.2018, von Anzeige


GRENZENLOSE GRENZEN

Die Uraufführung von Jessica Nupens „Don’t trust the border“ in der Hamburger Kampnagelfabrik begeistert mit unbändiger Fantasie und Kreativität
Veröffentlicht am 18.01.2018, von Annette Bopp


BALLETT DORTMUND PRÄSENTIERT ALICE

Mauro Bigonzettis Meisterwerk feiert am 10. Februar 2018 im Opernhaus Dortmund Premiere.
Veröffentlicht am 17.01.2018, von Anzeige

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

NEU! EBOOK BEI XINXII.COM TITEL: MITTEN IM SAAL - EINE GESCHICHTE ÜBER EINE PROBE DES TANZTHEATERS PINA BAUSCH

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

WEIHNACHTSORATORIUM (BACH; NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 01.01.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: DARF MAN HIER WEITER ÜBER FEHLER IM BALLETT-JOURNAL SCHREIBEN?

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, DIE ZWEITE BESETZUNG, 21.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg



BEI UNS IM SHOP