BREAKING. POPPING. LOCKING. TANZFORMEN DER HIPHOP-KULTUR



BREAKING. POPPING. LOCKING. TANZFORMEN DER HIPHOP-KULTUR

Besprechung der tanznetz.de-Redaktion

Der Tanz war immer fester Bestandteil der HipHop-Kultur, blieb in der Literatur jedoch stark unterrepräsentiert. Auf der Basis umfassender Interviews mit Tänzern aus Deutschland und den USA leistet dieses Buch eine ethnologisch fundierte Aufarbeitung der wichtigsten HipHop-Tanzformen. Die Ausführungen zu Breaking, Popping und Locking werden durch detaillierte Beschreibungen der übrigen HipHop-Gattungen DJing, Rap und Graffiti sowie Analysen szenetypischer Kommunikationsformen, Einstellungen und Schlüsselkonzepte ergänzt. Die Ethnologin und HipHop-Tänzerin Dorit Rode zeichnet so ein komplexes Bild der HipHop-Kultur aus der Innensicht der Mitglieder, die sich als 'One Nation under a Groove' verstehen. Die Musik ist das A und O. Wenn ich die Musik höre, dann bewege ich mich. Und das ist schon das Ding. Andere Leute sagen Da würde ich gern was dazu sagen oder malen oder schreiben. Und das, was die dazu sagen, drücke ich mit meinen Bewegungen aus. Und es ist schon so, dass ich gewisse Gefühle, Aggressivität und so weiter, ausdrücke."Freeze Dorit Rode studierte Ethnologie an der Universität Heidelberg. Als HipHop-Tänzerin hat sie in Los Angeles und New York trainiert, in Deutschland Workshops und Kurse geleitet und mehrere Tanzprojekte (De-Phazz, The Sisters, Pop Club) realisiert.

bei Amazon bestellen
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


DIE WERKSTATT DEINES VERTRAUENS

Die zweite Hälfte der diesjährigen Tanzwerkstatt Europa glänzt mit internationalen Gastspielen und einer erfolgreichen Münchner Produktion
Veröffentlicht am 16.08.2017, von Natalie Broschat


SALZ AUF UNSERER HAUT

Ein Blog zu zwei Workshops mit Virginie Roy und Doris Uhlich bei der Tanzwerkstatt Europa in München
Veröffentlicht am 15.08.2017, von Carmen Kovacs


AFRIKANISCHE POLITREALITÄT

Im Hebbel am Ufer begann „Tanz im August“ mit „Kalakuta Republik“ von Serge Aimé Coulibaly
Veröffentlicht am 15.08.2017, von Volkmar Draeger

LETZTE FORENBEITRÄGE


1-JÄHRIGE TÄNZERISCHE WEITERBILDUNG

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

RE: BALLETT ALS THERAPIESPORT

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

BALLETT ALS THERAPIESPORT

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

RE: "KANN ANGELA STOLZ AUF UNS SEIN?!GLOSSE VON STEFAN SIXT

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

NIJINSKY-GALA NR. 43, HAMBURG BALLETT, 16.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

VARIATION GESUCHT!

Rubrik: Tanzausbildung Schüler



BEI UNS IM SHOP