Workshops

TAKETINA DONNERSTAGABENDE IN DARMSTADT: 25.1.,22.3. UND 28.6.2018


Taketina Donnerstagabende in Darmstadt mit Alex Weide und Robert Schaguhn


Donnerstagabende
19:00 - 21:30

Konditionen :
Anmeldungen bitte direkt unter +49 6151 6010561
oder info@schaguhn.com

Kursbeschreibung:

TaKeTiNa wurde von R. Flatischler entwickelt und führt zur Körpererfahrung rhythmischer Elemente jeder Musik.
Mit Rhythmus in einer Gruppe erlernen wir spielerisch etwas Neues.
Die Rhythmuserfahrung wirkt intensiv - wir werden zum Musikinstrument.
3 verschiedene Ebenen werden gleichzeitig erlebt:
Silbensprechen auf Schritten mit Trommelbegleitung, Klatschen und
"Grooven" mit Wechselgesang.
Wir fallen manchmal aus dem Rhythmus, aber genau das wird gebraucht !
Es kann sich profundes rhythmisches Selbstvertrauen entwickeln -
ein Raum von zeitloser Präsenz und Tiefenentspannung mit innerer Stille.


Mitzubringen :

- eine Decke zum darauf liegen
- bequeme Kleidung, Socken, Wasser zum Trinken
- Freude am Ausprobieren, an Bewegung und Klang ist alles, was es braucht.
- keine Vorerfahrungen notwendig: Jede/r ist geeignet - auch Nicht-Musiker.

Kontakt: http://gamala.salix.in/anfrage


Veranstalter: Robert Schaguhn


Veranstaltungsort: Darmstadt, Studio für Lebensfreude - Schaguhn GmbH


Lokation: Studio für Lebensfreude - Schaguhn GmbH, Landskronstraße 17, DE-64285 Darmstadt


Weitere Informationen: http://gamala.salix.in/anfrage

Start: 25.08.2016



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
Taketina Donnerstagabende in Darmstadt: 25.1.,22.3. und 28.6.2018 Workshops Studio für Lebensfreude - Schaguhn GmbH ab 25.01.2018
ab 22.03.2018
ab 28.06.2018
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


TOM SCHILLING ZUM 90.

Plädoyer für den tanzenden Menschen
Veröffentlicht am 19.01.2018, von Karin Schmidt-Feister


PLAN MEE: EAT THE FLOOR – A CONTEMPORARY CEREMONY

Eva Borrmanns Choreografie feiert am 01.02.18 in der Tafelhalle Nürnberg Premiere.
Veröffentlicht am 19.01.2018, von Anzeige


GRENZENLOSE GRENZEN

Die Uraufführung von Jessica Nupens „Don’t trust the border“ in der Hamburger Kampnagelfabrik begeistert mit unbändiger Fantasie und Kreativität
Veröffentlicht am 18.01.2018, von Annette Bopp

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

NEU! EBOOK BEI XINXII.COM TITEL: MITTEN IM SAAL - EINE GESCHICHTE ÜBER EINE PROBE DES TANZTHEATERS PINA BAUSCH

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

WEIHNACHTSORATORIUM (BACH; NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 01.01.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: DARF MAN HIER WEITER ÜBER FEHLER IM BALLETT-JOURNAL SCHREIBEN?

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, DIE ZWEITE BESETZUNG, 21.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg



BEI UNS IM SHOP