Vorstellungen

GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN


Ballett von Jörg Mannes nach dem gleichnamigen Briefroman von Pierre Ambroise François Choderlos de Laclos


»Ein schönes Gesicht, gute Manieren, Geist und Unver-schämtheit« mit diesen Worten beschreibt die Marquise Isabelle de Merteuil ihren intimen Freund Vicomte Sébastian de Valmont. Beide sind die Protagonisten des 1782 erschienenen Briefromans Les Liaisons dangereuses von Choderlos de Laclos, der die Basis bildet für das Ballett von Jörg Mannes. Aus purer Langeweile spielen Merteuil und Valmont mit den Gefühlen anderer. Ehre, Unschuld und Moral sind für sie bloße Hürden, die es zu überwinden gilt. Der Vicomte nimmt die Herausforderung der Marquise an, die unschuldige Cécile de Volanges zu verführen, und er macht die tugendhafte Madame de Tourvel zu seiner Geliebten. In Briefen kommentieren und beschreiben Merteuil und Valmont ihr Tun und entfachen ihre erotischen Phantasien. Doch was als Spiel beginnt, wird zunehmend quälend und macht die Freunde und Verbündeten zu erbitterten Gegnern. Jörg Mannes beschäftigt sich in seiner Choreographie mit der Dekadenz einer Gesellschaft, die ihre Vergnügungssucht kaschiert hinter höfischem Zeremoniell. Er macht die Zuschauer zu Zeugen der Hassliebe zwischen Merteuil und Valmont und ihrer Gefährlichen Liebschaften.


Veranstalter: Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH


Veranstaltungsort: Hannover


Lokation: Staatsoper Hannover, Opernplatz 1, DE-30159 Hannover


Weitere Informationen: http://www.oper-hannover.de

Start: 10.03.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
Gefährliche Liebschaften Vorstellungen Staatsoper Hannover 10.03.2017 19:30 Uhr
25.03.2017 19:30 Uhr
04.04.2017 19:30 Uhr
16.04.2017 18:30 Uhr
12.05.2017 19:30 Uhr
20.05.2017 19:30 Uhr
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


IN WEITER FERNE, SO NAH

Tanzfabrik Berlin: „At Close Distance“ von Christina Ciupke und Ayşe Orhon
Veröffentlicht am 22.07.2017, von Hartmut Regitz


VIEL STYROPOR

Dancesoap „Minutemade“ mit „Act Three“ in München
Veröffentlicht am 20.07.2017, von Vesna Mlakar


HULDIGUNG AN DIE RUSSISCHE TRADITION

Eine Nijinsky-Gala mit vielen glanzvollen Höhepunkten beschloss die 43. Hamburger Ballett-Tage
Veröffentlicht am 20.07.2017, von Annette Bopp

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RE: RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

RECHERCHE FÜR ROMAN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

NIJINSKY-GALA NR. 43, HAMBURG BALLETT, 16.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

VARIATION GESUCHT!

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

SELLING MY DANCE SCHOOL IN BERLIN

Rubrik: English Board

RE: GAYNOR MINDEN SPITZENSCHUHE ANPROBIEREN

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

GASTSPIEL DES NATIONAL BALLET OF CHINA WÄHREND DER 43. HAMBURGER BALLETT-TAGE AM 11.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

DEIN MOVE ZÄHLT: DANCE FOR GOOD!

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

RE: KANN JEMAND EIN BALLETTSTÜCK IN MÜNCHEN (OKTOBER) EMPFEHLEN?

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater



BEI UNS IM SHOP