Workshops

VHS-KURS BARBARA SCHMIDT-ROHR


ACHTSAMKEIT UND ZEITGENÖSSISCHER TANZ


22.05. - 24.05. | jeweils 18:00 - 20:30 | 3 Termine | K32 | 50€

In diesem Intensivkurs lernen die Teilnehmenden achtsamkeitsbasierte Techniken kennen, wie z.B. Übungen aus der Mindfulness-Praxis und dem Authentic Movement, deren Basis immer eine nicht urteilende Aufmerksamkeit für den eigenen Körper ist. Diese Art der Wahrnehmung ermöglicht eine grundlegend andere Haltung gegenüber den alltäglichen Bewegungsabläufen und körperlich/seelischen Routinen. Ebenso ermöglichen diese Techniken eine sanfte, vorurteilsfreie und damit kreativere Begegnung mit dem Tanz, unabhängig von den eigenen Vorkenntnissen und Erfahrungen.

Barbara Schmidt-Rohr (Hamburg) ist Choreographin, Dramaturgin und Körperpädagogin. Neben Ausbildungen in zahlreichen somatischen Praktiken beschäftigt sie sich seit Langem auch mit Techniken aus dem Mindfulness, Authentic Movement und Moving Cycle, die auch in ihre choreographische Praxis einfließen.


Offen für alle Interessierten | Keine Vorkenntnisse erforderlich

Die Anmeldung erfolgt NUR über die VHS Hamburg:
Tel.: 040/427 3 - 12020 | Fax: 040/427 3 - 12038
E-Mail: Nord@vhs-hamburg.de


Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg


Veranstaltungsort: Hamburg


Lokation: K3 | TANZPLAN HAMBURG, Jarresstr. 20, DE-22303 Hamburg


Weitere Informationen: http://www.k3-hamburg.de/de/veranstaltungen/?kat=3

Start: 22.05.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
VHS-KURS BARBARA SCHMIDT-ROHR Workshops K3 | TANZPLAN HAMBURG ab 22.05.2017
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


TIEFE BERÜHRUNG

Balanchine, Kylián und Forsythe im Ballettabend „Vergessenes Land“ beim Semperoper Ballett in Dresden
Veröffentlicht am 22.05.2017, von Boris Michael Gruhl


BEWEGENDE SEE

Das Cullberg Ballett gastierte Anfang Mai mit „Figure a Sea“ von Deborah Hay und Laurie Anderson in der Hamburger Kampnagelfabrik
Veröffentlicht am 20.05.2017, von Annette Bopp


WIE DIE ZEIT VERRINNT

Regensburg-Mannheimer Mix beim neuen Tanzabend „Hello Surprise“ am Nationaltheater Mannheim
Veröffentlicht am 19.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel

LETZTE FORENBEITRÄGE


OTHELLO (NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 21.05.17, NACHMITTAGSVORSTELLUNG

Rubrik: Publikumsrezensionen

BÜHNENABSCHIED VON NADJA SAIDAKOVA

Rubrik: Berlin

RE: NADJA SAIDAKOVA IN IHREM LETZTEN "SCHWANENSEE" - ALS KÖNIGIN

Rubrik: Berlin

RE: NADJA SAIDAKOVA IN IHREM LETZTEN "SCHWANENSEE" - ALS KÖNIGIN

Rubrik: Berlin

RE: RE: NADJA SAIDAKOVA IN IHREM LETZTEN "SCHWANENSEE" - ALS KÖNIGIN

Rubrik: Berlin

RE: NADJA SAIDAKOVA IN IHREM LETZTEN "SCHWANENSEE" - ALS KÖNIGIN

Rubrik: Berlin

NADJA SAIDAKOVA IN IHREM LETZTEN "SCHWANENSEE" - ALS KÖNIGIN

Rubrik: Berlin

RE: BÜHNENABSCHIED VON NADJA SAIDAKOVA

Rubrik: Berlin

BÜHNENABSCHIED VON NADJA SAIDAKOVA

Rubrik: Berlin

PEER GYNT (NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 07.05.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP