Festivals

MERMAID


P-BODIES #02 - LOOSE ENDS | Jascha Viehstädt + Raymond Liew (MALAYSIA/DE)


In MERMAID erschafft das malaysisch-deutsche Duo mit Humor und viel schwarzer Magie eine Meerjungfrau. Die beiden Tänzer erkunden die Bedeutung dieses "Mischwesens" und seine Implikationen in Bezug auf Bewegung, Narration und Gender.

Die beiden Performer entfalten in einer tänzerischen Symbiose Bewegungspotentiale des Zusammenhalts und der Verschmelzung zweier Körper, die als Einheit funktionieren. Sie untersuchen die Figur der Meerjungfrau sowohl in Hinblick auf ihre mitunter düsteren historischen Wurzeln als auch ihre Bedeutung in der heutigen Popkultur. Es entsteht ein Tanzstück, das die Reflexion geopolitischer Fragen über die Begrenzung persönlicher Freiheit mit humorvoller Bewegungsrecherche verbindet und einen Appell an die Lust zur Fantasie formuliert.

KONZEPT+CHOREOGRAFIE Jascha Viehstädt, Raymond Liew DRAMATURGIE Isabelle Wapnitz FOTO Jascha Viehstädt, Raymond Liew. Eine Produktion von Jascha Viehstädt und Raymond Liew in Kooperation mit LOFFT - Das Theater im Rahmen des P-Bodies Festival. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

In Kooperation mit dem P-Bodies Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance zeigt das LOFFT in einem gemeinsamen Programm 3 Performances innerhalb des fünftägigen Festivals. Das komplette Programm unter www.p-bodies.com


Veranstalter: LOFFT - Das Theater


Veranstaltungsort: Leipzig


Lokation: LOFFT - DAS THEATER, Lindenauer Markt 21, DE-04177 Leipzig


Weitere Informationen: http://lofft.de/web/aktuell.php?nr=768

Start: 09.06.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
MERMAID Festivals LOFFT - DAS THEATER 09.06.2017 20:00 Uhr
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


FREESTYLE HAPPENINGS

Uraufführung von Jasmine Ellis „Empathy“ im Schwere Reiter in München
Veröffentlicht am 15.01.2018, von Vesna Mlakar


GLEICHNISHAFTE BILDER VOM MISSBEHAGEN AN DIESER WELT

Das Cullbergbaletten zeigt Jefta van Dinthers „Protagonist“ im HAU Berlin
Veröffentlicht am 15.01.2018, von Volkmar Draeger


HERZENSANGELEGENHEIT

Mit dem Abend „Dancing Souls“ stellt sich Alfonso Palencia als Ballettdirektor in Hagen vor
Veröffentlicht am 14.01.2018, von Marieluise Jeitschko

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN UND KONSEQUENZEN DARAUS

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

NEU! EBOOK BEI XINXII.COM TITEL: MITTEN IM SAAL - EINE GESCHICHTE ÜBER EINE PROBE DES TANZTHEATERS PINA BAUSCH

Rubrik: Ballett, Modern, Contemporary, Tanztheater

WEIHNACHTSORATORIUM (BACH; NEUMEIER), HAMBURG BALLETT, 01.01.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: DARF MAN HIER WEITER ÜBER FEHLER IM BALLETT-JOURNAL SCHREIBEN?

Rubrik: Klartext - Jetzt rede ich!

RE: TANZPÄDAGOGIK AUSBILDUNG

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, DIE ZWEITE BESETZUNG, 21.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg



BEI UNS IM SHOP