Ausstellungen

90 JAHRE TANZ IN HAMBURG - DAS FEST: LOLA TANZT!


Jubilee Lola Rogge Schule


1927 BIS 2017
90 JAHRE TANZ IN HAMBURG
LOLA ROGGE SCHULE

Herzliche Einladung zu:
Tanz Live
Tanz Fotos
Tanz Videos

Vorstellungen LOLA TANZT!
15 Uhr
17 Uhr
19 Uhr

Party LOLA ROGGT AB
21 Uhr


in der Lola Rogge Schule im Kiebitzhof
Landwehr 11-13, 22087 Hamburg

Ohne Anmeldung können wir keine Sitzplätze garantieren!
Email bis zum 19.11. bitte an jubilee@lolaroggeschule.de


Als Auftakt fanden unsere großen Kids- und Teenstanzvorstellungen unter dem Gesamttitel HOPE im März statt.

Die Lola Rogge Schule bietet eine dreijährige Ausbildung zum/r staatlich geprüften Lehrer/in für Tanz und Tänzerische Gymnastik im freien Beruf. Eine umfassende Schulung in verschiedenen Gebieten von Tanz und Bewegung stellt in Wechselwirkung mit fachbezogener Theorie das Fundament für den späteren Beruf dar. Beginn ist jeweils der 1. Oktober.
Die Lola Rogge Schule ist BAföG anerkannt.

Die Lola Rogge Schule ist neben einer Berufsfachschule auch eine Schule für Tanz und Performance, an der jeder Laie Unterricht nehmen kann.

Unsere beiden Schulhäuser befinden sich in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs, in Blankenese im Hirschpark und in Hohenfelde im Kiebitzhof. Dort finden Sie außer fachkundigen Lehrer/innen auch freundliche Ansprechpartner/innen in den Sekretariaten.


Veranstalter: Lola Rogge Schule



Lokation: Lola Rogge Schule, Landwehr 11-13, DE-22087 Hamburg


Weitere Informationen: http://www.lolaroggeschule.de

Start: 25.11.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
90 Jahre Tanz in Hamburg - Das Fest: LOLA TANZT! Ausstellungen Lola Rogge Schule 25.11.2017 15:00 Uhr
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


ALLES DREHT SICH

Die norwegische Kompanie Carte Blanche mit „Jerada“ von Bouchra Quizguen (Marrakesch) in der Hamburger Kampnagelfabrik
Veröffentlicht am 18.12.2017, von Annette Bopp


RICHARD SIEGAL / BALLET OF DIFFERENCE

On Body - Choreographien von Richard Siegal am 22.2.2018 am Schauspiel Köln
Veröffentlicht am 18.12.2017, von Anzeige


VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP