Workshops

ORIENTIERUNGSWOCHENENDE FÜR TANZIMPROVISATION, TANZTHEATER, KÖRPERSYMBOLIK


Orientierungskurse zur Ausbildung 2018

Tanz und Körperarbeit bedeuten nicht nur Spaß an der Bewegung und Ausdruck von Lebensenergie, sie setzen auch einen starken Impuls zu Selbstreflexion und persönlichem Wachstum.
“Tanzimprovisation und Körpersymbolik” verbindet erstmals Methoden aus professionellem Tanz und Sinnesschulung zu einem Konzept ganzheitlicher ästhetischer Bildung. Es richtet sich an interessierte Laientänzer und an Menschen, die mit Tanzimprovisation, Tanztheater und Körperarbeit für sich persönlich oder beruflich arbeiten wollen.

Der Workshop bietet die Gelegenheit, den Ansatz der Persönlichkeitsentwicklung durch Tanz anhand exemplarischer Themen und Techniken aus Tanzimprovisation und Empfindungsschulung kennen zu lernen und in einer eigenen kreativen Gestaltung zu erleben.
Tänzerische Vorerfahrungen sind nicht notwendig.
Der Kurs kann auch als eigenständiger Workshop besucht werden!

Termin: 14./15. Oktober 2017
weiterer Termin: 18./19. November 2017
(jeweils alternativ)

Kosten: je 80 Euro

Kursleitung: Dr. Detlef Kappert, ist ausgebildeter Tänzer und Psychologe, leitet das Institut für Tanz und Bewegungsdynamik und ist als Psychotherapeut mit eigener Praxis niedergelassen. Er unterrichtete dieses Konzept in zahlreichen Ländern mit sehr unterschiedlichen Zielgruppen.

Anmeldung und weitere Infos:
Dr. Detlef Kappert
Institut für Tanz und Bewegungsdynamik, Essen
Tel. 0208 62902931
E-Mail: info@tanzimprovisation.de
www.tanzimprovisation.de


Veranstalter: Dr. Detlef Kappert- Institut für Tanz und Bewegungsdynamik



Lokation: Sport- u. Gesundheitszentrum Zeche Helene, Twentmannstr. 125, DE-45326 Essen


Weitere Informationen: http://www.tanzimprovisation.de

Start: 14.10.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
Orientierungswochenende für Tanzimprovisation, Tanztheater, Körpersymbolik Workshops Sport- u. Gesundheitszentrum Zeche Helene ab 14.10.2017 1. Tag 10.00-16.00 Uhr; 2. Tag: 10.00-13.00 Uhr
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko


ZWISCHEN DREHWURM UND DOPPELTSEHEN

Isabelle Schad feiert mit „Double Portrait“ und „Turning Solo“ Premiere im HAU 3 in Berlin
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Maria Katharina Schmidt


WEIT MEHR ALS TALENTPROBEN

Studierende des Masterstudienganges Choreografie im Dresdner Palucca Tanzstudio
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Boris Michael Gruhl

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP