Profitraining

PROFITRAINING AM K3 / TANZPLAN HAMBURG


CONTEMPORARY TRAINING - FROM BREATH TO SPACE I May Zarhy


Die Klasse startet mit einem langsamen und schrittweisen Warm Up auf dem Boden. Mit Variationen aus Yoga-Praktiken, Atem-Übungen und anatomischer Achtsamkeit sagen wir unseren Körpern Guten Morgen. Diese physischen Informationen nützen dem Aufbau einer unterstützenden Beziehung zum Boden und unserer Umgebung.
Von hier aus werden einzelne Sequenzen mit Fokus auf Koordination, Bewegungsfluss und Wiederholung schrittweise vorgestellt, so dass bald nicht mehr nachgedacht werden muss was auf was folgt und sich ein bloßes Tun entfalten kann.
Die Idee ist, den Körper auf angenehme Weise methodisch in Bewegung zu setzen, dass eigene Gewicht und den eigenen Bewegungsfluss zu genießen und ausgeglichen in den eigenen Tag zu starten.

25 % focusing on oneself / going inwards
20 % yoga based practice
10% breathe
10 % floor work
20 % flow/ weight/ momentum
15 % going outwards/ reaching out to space

May Zarhys studierte Tanz an der Rotterdam Dance Academy. Sie arbeitete mit William Forsythe und war Mitglied bei ex.e.r.ce ‘07 in Montpellier. Zusammen mit Fabrice Mazliah und Ioannis Mandafounis gründete sie die Kollaboration MAMAZA. Sie gibt regelmäßig international Tanzworkshops und Theorieseminare.


Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH Jarrestraße 20 22303 Hamburg


Veranstaltungsort: Hamburg


Lokation: K3 | TANZPLAN HAMBURG, Jarresstr. 20, DE-22303 Hamburg


Weitere Informationen: http://k3-hamburg.de/k3/kalender/veranstaltung/53506

Start: 16.10.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
PROFITRAINING AM K3 / TANZPLAN HAMBURG Profitraining K3 | TANZPLAN HAMBURG ab 16.10.2017
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


VON DER VERGÄNGLICHKEIT ALLEN LEBENS

Eine Uraufführung von Adriana Hölszky und Martin Schläpfer: „Roses of Shadow“ in Düsseldorf
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Marieluise Jeitschko


ZWISCHEN DREHWURM UND DOPPELTSEHEN

Isabelle Schad feiert mit „Double Portrait“ und „Turning Solo“ Premiere im HAU 3 in Berlin
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Maria Katharina Schmidt


WEIT MEHR ALS TALENTPROBEN

Studierende des Masterstudienganges Choreografie im Dresdner Palucca Tanzstudio
Veröffentlicht am 17.12.2017, von Boris Michael Gruhl

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP