Profitraining

PROFITRAINING AM K3 / TANZPLAN HAMBURG


CONTEMPORARY TRAINING - FROM BREATH TO SPACE I May Zarhy


Die Klasse startet mit einem langsamen und schrittweisen Warm Up auf dem Boden. Mit Variationen aus Yoga-Praktiken, Atem-Übungen und anatomischer Achtsamkeit sagen wir unseren Körpern Guten Morgen. Diese physischen Informationen nützen dem Aufbau einer unterstützenden Beziehung zum Boden und unserer Umgebung.
Von hier aus werden einzelne Sequenzen mit Fokus auf Koordination, Bewegungsfluss und Wiederholung schrittweise vorgestellt, so dass bald nicht mehr nachgedacht werden muss was auf was folgt und sich ein bloßes Tun entfalten kann.
Die Idee ist, den Körper auf angenehme Weise methodisch in Bewegung zu setzen, dass eigene Gewicht und den eigenen Bewegungsfluss zu genießen und ausgeglichen in den eigenen Tag zu starten.

25 % focusing on oneself / going inwards
20 % yoga based practice
10% breathe
10 % floor work
20 % flow/ weight/ momentum
15 % going outwards/ reaching out to space

May Zarhys studierte Tanz an der Rotterdam Dance Academy. Sie arbeitete mit William Forsythe und war Mitglied bei ex.e.r.ce ‘07 in Montpellier. Zusammen mit Fabrice Mazliah und Ioannis Mandafounis gründete sie die Kollaboration MAMAZA. Sie gibt regelmäßig international Tanzworkshops und Theorieseminare.


Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH Jarrestraße 20 22303 Hamburg


Veranstaltungsort: Hamburg


Lokation: K3 | TANZPLAN HAMBURG, Jarresstr. 20, DE-22303 Hamburg


Weitere Informationen: http://k3-hamburg.de/k3/kalender/veranstaltung/53506

Start: 16.10.2017



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
PROFITRAINING AM K3 / TANZPLAN HAMBURG Profitraining K3 | TANZPLAN HAMBURG ab 16.10.2017
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


RACHMANINOW I TSCHAIKOWSKY

Uraufführung von Xin Peng Wangs neuem Ballett am Samstag, 11. November 2017, im Opernhaus Dortmund
Veröffentlicht am 20.10.2017, von Anzeige


EIN MANIFEST RAFFINIERT FEMINISTISCHER SELBSTBEHAUPTUNG

Im Wiener Odeon (wieder) nach 33 Jahren: „Rosas danst Rosas“
Veröffentlicht am 19.10.2017, von Andrea Amort


TANZTHEATER BACH. IMMORTALIS

Tanztheaterabend von Hans Henning Paar am 21. Oktober am Theater Münster zur Musik von Johann Sebastian Bach und Thorsten Schmid-Kapfenburg
Veröffentlicht am 18.10.2017, von Anzeige

LETZTE FORENBEITRÄGE


LA BAJADÈRE (PETIPA/BART), BAYERISCHES STAATSBALLETT, 14.10.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

BITTE UM TEILNAHME AN MEINER UMFRAGE! GANZ WICHTIG!

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

EMPFEHLUNG FÜR TANZSCHULEN IN BERLIN

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

HILFE BEI UMFRAGE GESUCHT

Rubrik: Tanzhochschulen, professionelle Tanzausbildungen

HILFE BEI UMFRAGE GESUCHT

Rubrik: Tanzausbildung Schüler

ANNA KARENINA (NEUMEIER) IN DER ZWEITEN SAISON, HAMBURG BALLETT, 23.09.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

CHOPIN DANCES (JEROME ROBBINS), HAMBURG BALLETT, 17.07.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: NEUE TÄNZER IN MÜNCHEN

Rubrik: München



BEI UNS IM SHOP