Tagungen

TRANSNATIONALE KONZEPTE IM MODERNEN TANZ


Workshop-Festival der Gesellschaft für Tanzforschung e.V. in Kooperation mit TANZFONDS ERBE-Projekt KARIN WAEHNER - EIGENSINNIG IN ZWISCHENRÄUMEN


Das gtf- Workshop-Festival widmet sich den Migrationsbewegungen von Tanzkünstler_innen in Europa im Übergang zwischen der ersten und zweiten Hälfte des 20.Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stehen die „Grenzgänger“ und „Brückenbauer“ zwischen „alten“ und „neuen“ Konzepten der Bühnenkunst mit ihren Methoden der Tanzvermittlung. Mit dem Modernen Tanz haben sie elaborierte Instrumente für das tänzerische Körpertraining und differenzierte Arbeitsweisen für das choreografische Schaffen entwickelt. Beim Workshop-Festival werden deren aktuelle und nachhaltige Anregungspotenziale erforscht. Vier europäische künstlerische Recherche-Projekte dienen als Ausgangspunkt für eine vergleichende Auseinandersetzung mit Fragen zu transnational verbreiteten Arbeitsweisen und Werkentwicklungen sowie zur Vermittlung und Weitergabe im modernen bzw. zeitgenössischen Tanz - ganz im Sinne der Ziele des Europäischen Kulturerbe-Jahres 2018, das unter dem Motto „Sharing Heritage“ stehen wird. Das gtf-Workshop-Festival „Transnationale Konzepte im modernen Tanz“ findet in Verknüpfung mit dem TANZFONDS ERBE-Projekt "KARIN WAEHNER (1926 – 1999) - Eigensinnig in Zwischenräumen" (Premiere: 14. März 2018) im DOCK 11, Berlin statt.

Im Fokus des Workshop-Festivals stehen die künstlerisch-pädagogischen Ansätze folgender Protagonisten:
- Karin Waehner: Zwischen Deutschland und Frankreich
- Erika Klütz, Marianne Vogelsang: Zwischen Ost- und Westdeutschland
- Rosalia Chladek: Zwischen Österreich, Deutschland und weiteren Ländern Europas
- Sigurd Leeder: Zwischen Deutschland, England, Chile, Schweiz

Anmeldung und weitere Informationen zum Programm:
Dr. Claudia Fleischle-Braun, Kastanienweg 8, 70597 Stuttgart
E-mail: claudia.fleischle@arcor.de


Veranstalter: Gesellschaft für Tanzforschung e.V. (gtf)


Veranstaltungsort: Berlin


Lokation: DOCK 11, Kastanienallee 79, DE-1045 Berlin


Weitere Informationen: http://www.gtf-tanzforschung.de

Start: 16.03.2018



Sub-Termine

Name Kategorie Lokation Start    
Transnationale Konzepte im modernen Tanz Tagungen DOCK 11 ab 16.03.2018
 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


BEYOND PERFECT

Ein inklusives Tanzprojekt am Luzerner Theater mit Premiere am 24.02.2018.
Veröffentlicht am 19.02.2018, von Anzeige


SCHLACHTFELD DER GEFÜHLE

Das Tanztheater des Staatstheaters Braunschweig zeigt Gregor Zölligs Uraufführung „Heimatabend“
Veröffentlicht am 18.02.2018, von Kirsten Poetzke


EISHOCKEY MEETS NEOKLASSIK

Wieder Shakespeare beim Ballett Im Revier in Gelsenkirchen: Bridget Breiners „Romeo und Julia“
Veröffentlicht am 18.02.2018, von Marieluise Jeitschko

LETZTE FORENBEITRÄGE


RE: NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User

RE: NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User

RE: NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User

RE: SELLING MY DANCE SCHOOL IN BERLIN

Rubrik: English Board

RE: ONEGIN (CRANKO), BAYERISCHES STAATSBALLETT, 04.02.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

CROWDFUNDING KAMPAGNE: JUNIOR BALLETT FRANKFURT: POEM - POESIE TRIFFT BEWEGUNG

Rubrik: Frankfurt

ONEGIN (CRANKO), BAYERISCHES STAATSBALLETT, 04.02.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen

JAPAN-TOURNEE MIT DREI BALLETTPRODUKTIONEN VON JOHN NEUMEIER (2.-17.2.)

Rubrik: Hamburg

"DANCES OF LOVE AND INNERLIGHT" - BALLETTABEND "BEGEGNUNGEN" DES STUTTGARTER BALLETTS

Rubrik: Publikumsrezensionen

DON QUIXOTE, DIE LETZTE VORSTELLUNG DIESER SERIE, 21.01.2018

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP