FRÜHLINGSZAUBER OHNE OPFER

José Vidal & Company bringen mit „Rito de Primavera“ ein berauschendes Ritual in die K6 der Hamburger Kampnagelfabrik

Vidal verzichtet auf das Menschenopfer und zelebriert stattdessen ein Fest, das aus dem Dunkel ins Licht führt.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Annette Bopp


BRILLANT GETANZTES ERZÄHLBALLETT

„Don Quixote“ von Victor Ullate wird an der Deutschen Oper Berlin bejubelt

Spanische Atmosphäre wird deutlich spürbar, sehr elegant, verführerisch zwischen flatternden Rüschenkleidern, geschwungenen Capotes der Toreros und Fächertänzen.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Michaela.Schabel


INGO DIEHL NEUER PRÄSIDENT DER HESSISCHEN THEATERAKADEMIE

Wechsel an der Spitze des Theater- und Studiengangnetzwerks

Mit Ingo Diehl steht zum ersten Mal ein Vertreter der Tanzsparte an der Spitze der Akademie.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Pressetext


IN GOLD GETAUCHT, AUS GEWALT GESCHLÜPFT

Die Uraufführung des Tanzabends „BilderRausch: Klimt.Bacon“ mit herausfordernden Choreografien von Yuki Mori und Felix Landerer in Regensburg überzeugte in jeder Hinsicht.

Ein choreografisch, musikalisch und ausstattungsmäßig gelungener Abend, der Stoff zur weiteren Auseinandersetzung bot.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Michael Scheiner


SCHLACHTFELD DER GEFÜHLE

Das Tanztheater des Staatstheaters Braunschweig zeigt Gregor Zölligs Uraufführung „Heimatabend“

Es geht dabei nicht nur um Gemeinsamkeit, sondern immer auch um Suche, um Verlust und um Heimat als Last.

Veröffentlicht am 18.02.2018, von Kirsten Poetzke


EISHOCKEY MEETS NEOKLASSIK

Wieder Shakespeare beim Ballett Im Revier in Gelsenkirchen: Bridget Breiners „Romeo und Julia“

In „Romeo und Julia“ pendelt Breiner zwischen Science Fiction, Antike und Renaissance. Ihre Choreografie ist eine Liebeserklärung an das neoklassische Ballett.

Veröffentlicht am 18.02.2018, von Marieluise Jeitschko


AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Der diesjährige Prix de Lausanne hatte mit vielen Glanzlichtern aufzuwarten

Allen voran strahlt der Gewinner der Goldmedaille: Shale Wagman. Für sein Lebenswerk wurde Jean-Christophe Maillot geehrt.

Veröffentlicht am 12.02.2018, von Annette Bopp


DER BLICK ZURÜCK IST EIN ZEITGENÖSSISCHER

Erstmals an einem Abend: Choreografien von Marianne Vogelsang und Dore Hoyer

Möglich ist das Projekt "Vogelsang meets Hoyer" an der Staatlichen Ballettschule Berlin dank der Förderung des TANZFONDS ERBE. Ein Gespräch mit der Pianistin Ulrike Buschendorf, dem Tanzhistoriker Ralf Stabel und dem Tänzer Nils Freyer.

Veröffentlicht am 11.02.2018, von Boris Michael Gruhl


DAS NEUE ALTE TANZQUARTIER WIEN

Diverse Welt: Eröffnung unter Intendanz von Bettina Kogler

Gleichgewichtig programmiert, zwischen Wiener Szene und internationalen Gastproduktionen, war der Auftakt eine Betonung des inklusiven Gedankens - darunter Doris Uhlich, Alexandra Pirici und Philipp Gehmacher.

Veröffentlicht am 08.02.2018, von Gastbeitrag


SPIEL, RITUAL UND RAUSCH

Ben J. Riepes „Carne Vale“ in der Kunsthalle Düsseldorf

Es ist als ob hier ein Fest gefeiert wird, bei dem sich der Mensch seinem Körper so, wie Gott ihn erschaffen hat, hingeben darf.

Veröffentlicht am 07.02.2018, von Alexandra Karabelas


 

VIDEO: TIPP DER WOCHE

MINE ALL MINE BY TELL NO ONE

Vimeo Totalviews: 0, Letzte Woche: 0

LEUTE AKTUELL


DER BLICK ZURÜCK IST EIN ZEITGENÖSSISCHER

Erstmals an einem Abend: Choreografien von Marianne Vogelsang und Dore Hoyer
Veröffentlicht am 11.02.2018, von Boris Michael Gruhl


TOM SCHILLING ZUM 90. GEBURTSTAG

Plädoyer für den tanzenden Menschen
Veröffentlicht am 19.01.2018, von Karin Schmidt-Feister


ARBEITEN WIE EIN KRAFTWERK

Goyo Montero im Gespräch
Veröffentlicht am 01.12.2017, von Alexandra Karabelas

DISKUSSIONEN


NEU HIER, ABER AUCH RICHTIG?

Rubrik: Die tanznetz.de User

SELLING MY DANCE SCHOOL IN BERLIN

Rubrik: English Board

LETZTE LOGINS


Silke Wiethe PR

tanznetz.de Redaktion

tanznetz.de Redaktion 4

Traviata

Akademie für Tanzpädagogik


Insgesamt 43 Benutzer online,
2 angemeldete Benutzer online
und 29805 Benutzer registriert